Fragen während der praktischen Fahrprüfung - vorbereitet sein

Bei einer Führerscheinprüfung wird das Wissen nicht nur in der Theorie getestet, die Prüfer stellen auch Fragen während der praktischen Fahrprüfung.


Um festzustellen, ob die Führerscheinprüflinge in der Lage sind, das erlernte theoretische Wissen auch in der Praxis anzuwenden, stellen Prüfer Fragen während der praktischen Fahrprüfung. Viele Prüflinge sind damit überfordert und geben entweder eine falsche oder gar keine Antwort – beides macht keinen besonders guten Eindruck. Dabei ist es mit der richtigen Vorbereitung ganz einfach, die Fragen des Prüfers zu beantworten, stammen sie doch fast alle aus der Praxis.

Fragen, die ein Prüfer stellen kann

  • Die Fragen während der praktischen Fahrprüfung beziehen sich überwiegend auf den laufenden Straßenverkehr und auf die Verkehrs- und Betriebssicherheit des Fahrzeugs. Da den Prüfer bekannt ist, wie sehr die meisten Fahrschüler in diesem Moment unter Stress stehen und wie hochgradig konzentriert sie sind, ist es unüblich, dass viele Nachfragen während einer Prüfungsfahrt gestellt werden, einzelne kommen jedoch eigentlich immer.
  • So könnte zum Beispiel ein Prüfer bei einem Ampelstopp das Wissen über das korrekte Verhalten bei einer offensichtlich defekten Ampel prüfen oder was bei Baustellenampeln zu beachten ist. Während der Fahrt versuchen die meisten Prüfer es zu vermeiden, die Prüflinge mehr als nötig anzusprechen, um sie in ihrer Konzentration nicht zu stören. Inzwischen ist es aber durchaus üblich geworden, auch im Rahmen der praktischen Prüfung einen Frageblock einzubauen, auf den der Fahrschüler vorbereitet sein sollte.
  • Zu den typischen Fragen zum Fahrzeug gehören Dinge, wie „wann muss, Licht eingeschaltet werden und woran ist zu erkennen, dass es in Betrieb ist“, „was bedeuten die roten Kontrollleuchten bei eingeschalteter Zündung“ oder „wann muss das Fahrzeug zum nächsten TÜV“. Ein Fahrschüler sollte die Fragen während der praktischen Fahrprüfung auf jeden Fall versuchen zu beantworten und nicht durch Schweigen glänzen.

Möglichkeiten der Vorbereitung

  • Um sich optimal auf die Fragen während der praktischen Fahrprüfung vorzubereiten, sollte sich der Fahrschüler beim Fahrlehrer über die letzten Prüfungsfahrten erkundigen. Die meisten Fahrlehrer kennen die Prüfer und wissen, wer worauf besonderen Wert legt, was personenbezogen zwar nicht viel nutzt, da nicht bekannt ist, welcher Prüfer die Führerscheinprüfung abnimmt, aber dennoch einen gewissen Trend aufzeigt.
  • Wurden in der Vergangenheit überwiegend technische Fragen gestellt, sollte der Fahrschüler dies beim Lernen nicht außer Acht lassen, waren die Nachfragen auf die Bedienelemente des Prüfungsfahrzeuges bezogen, ist es einfach, deren Funktion und Bedienung in die laufenden Fahrstunden zu integrieren.
  • Bei der Vorbereitung macht es wenig Sinn, sich darauf zu verlassen, dass der Fahrlehrer von sich aus aktiv wird, sondern Fragen zu stellen, immer wieder die verschiedenen Elemente des Schulfahrzeuges zu benutzen, damit deren Funktion perfekt beherrscht wird und auch während der Schulungsfahrten den Fahrlehrer zu „löchern“.