Fransenschnitt für Damen - das ist angesagt

Neuer Schnitt, neues Feeling – gerade der Fransenschnitt ist bei Frauen sehr beliebt und ein modischer Dauerbrenner


Gerade heute, wo man mit zaghaften Schritten in Richtung Frühling geht, regt sich auch in mancher Frau der Wunsch, sich vom Winterfell zu befreien und nach den langen, dunklen Monaten mit einem neuen, frischen Look aufzutrumpfen. Fast immer geschieht dies durch einen Besuch beim Friseur. Nun aber stellt sich die Frage in welcher Form diese Veränderung stattfinden soll. Ein absoluter Dauerbrenner in Sachen Haare ist und bleibt der Fransenschnitt.

Ob blond, ob braun, er steht einfach allen Frauen
In der Tat ist der Fransenschnitt nicht mehr aus der Haarmode weg zu denken. Er entwickelt sich zum absoluten Evergreen. Fast jede Frau hat oder hatte bereits Fransen verschiedenster Coleur. Und dieser Trend hält an. Er ziert Promiköpfe wie unter vielen anderen auch den von Jennifer Aniston, Liza Minelli, Meg Ryan oder auch Heidi Klum. Das Praktische an diesem Schnitt ist, dass er für nahezu jede Frau, unabhängig von der Gesichtsform, dem Alter, der Haarlänge, Farbe und Struktur tragbar ist. Immer definiert er eine Frisur, verleiht Struktur und gibt dem Haar Sprungkraft. Egal ob nun einem frechen Kurzhaarschnitt, wie dem Pixie, einem klassischen Bob oder dem trendigen Sleek Look. Auch lange Haare werden per Fransen aufgelockert und bewegt, feine Haare bekommen eine extra Portion Volumen und dicke Haare werden deutlich luftiger. Hierbei ist es egal ob der Friseur nun die Schere oder das Messer zum effilieren in die Hand nimmt.

Auch in Zukunft bleiben fedrige Schnitte Trend

In diesem Jahr setzen Friseure in Anlehnung an die Modetrends auf sehr feminine Schnitte mit fedrig geschnittenen Spitzenpartien und auch lange Ponys dürfen jetzt gerne fransig getragen werden. Aber auch Kurzhaarschnitte sind für Frauen wieder top aktuell und werden durch Stars wie Rihanna oder Kelly Osborne salonfähig gemacht. Langes Haar spielt momentan Schnitt-technisch keine große Rolle, ist aber natürlich ebenso prädestiniert für Fransen, wie aller anderen Haarlängen auch. Der Bob bleibt der beliebteste Basisschnitt und der Fransenschnitt ein bleibender Trend in Sachen Haarmode. Die Haarfarbe bleibt dezent und vor allem natürlich, indem sie der Frisur und auch dem Teint der Kundin angepasst werden.