Für bessere Raumluft: Luftbefeuchtungsgeräte

Luftbefeuchtungsgeräte schaffen ein gesundes Raumklima und sind somit gut für die Gesundheit.


Gerade im Winter sind die Räume trocken und stickig und die Luftfeuchtigkeit oftmals zu niedrig. Diese schlechten Bedingungen leisten Schnupfen und lästigen Erkältungskrankheiten Vorschub. Mit Luftbefeuchtungsgeräten lässt sich dies vermeiden. Wir stellen die wichtigsten Systeme vor, verraten was sie leisten und was sie kosten.

Gesunde Luftfeuchtigkeit
Kaum zu glauben: Die optimale Raumfeuchte liegt bei 55 Prozent Luftfeuchtigkeit! Moderne, wärmeisolierte Häuser sorgen jedoch dafür, dass es für die Bewohner schwer ist, die Raumfeuchte in den Zimmern konstant zu halten. Dabei ist die Luftfeuchte in der Wohnung wichtig für unsere Gesundheit – schließlich verbringen wir 90 Prozent unseres Lebens in geschlossenen Räumen. Die Folgen von zu trockener Raumluft werden insbesondere im Winter deutlich: Die Augen tränen, die Stimme kratzt, die Haut ist trocken und rau. Atenwegsbeschwerden machen uns zu schaffen, genau wie Konzentrationsschwäche und Müdigkeit. Allergiker leiden unter erhöhten Beschwerden, genau wie Menschen, die unter Hautkrankheiten leiden. Die trockene Luft hat also nicht nur Auswirkungen auf unsere Gesundheit, sondern auch auf unsere Leistungsfähigkeit. Selbst Schäden an Möbeln oder Pflanzen sind durch eine zu trockene Raumluft möglich.

Gerät sorgt für Befeuchtung
Luftbefeuchtungsgeräte verhindern eine Austrocknung optimal. Man unterscheidet Kaltwasser und Warmwasser Befeuchter sowie Ultraschallbefeuchter. Kaltwassergeräte sind optimal für gut geheizte Räume, das Gerät fängt gleichzeitig Staub sowie andere Unreinheiten ein, außerdem reguliert es sich von selbst, die Raumfeuchte liegt so nie über 65 Prozent. Warmwasser Luftbefeuchter entwickeln Wasserdampf, das Wasser ist durch das Sieden von Bakterien und anderen Unreinheiten befreit. Achten Sie darauf, dass es getrennte Behälter für die Wasserversorgung und die Aufbereitung gibt. Ein Ultraschallbefeuchter verwandelt das Wasser in feinen Nebel, wodurch die Raumluft angenehm gleichmäßig mit Flüssigkeit versorgt wird. Achten Sie darauf, dass ein Feuchtigkeitsregler eingebaut ist.