Fußbad Rezepte: Wohltat für gestresste Füße

Hier finden Sie einige Fußbad Rezepte. Einfach ausprobieren.


Unsere Füße sind alltäglich einigen Beanspruchungen ausgesetzt. Dicke Socken und noch dickeres Schuhwerk droht sie zu ersticken oder die Fersen und Zehen werden in enge Stilettos gezwängt.
Auch unser Job fordert von den Füßen alltäglich das meiste, denn schließlich müssen sie uns in stressgeplagten Zeiten überall hintragen. Auch wenn wir nicht mehr können. Wen wundert es da, dass abends ein unangenehmer, pochender Schmerz die Fußsohlen erbeben lässt und wir morgens immernoch einen stumpfen Nachhall davon verspüren. Dabei können wir unseren Füßen dann und wann ruhig ein bisschen zurückgeben.

Hier finden Sie einige hilfreiche Fußbad Rezepte zum Ausprobieren

Rosmarin-Fußbad: zur Entspannung gestresster Füße
Hierfür bringen Sie 30 Gramm getrocknete Rosmarinblätter, gibt’s im Reformhaus, in 1,5 Liter Wasser zum Kochen und lassen es dann auf kleiner Flamme weiterköcheln. Das Ganze dann absieben und ins warme Wasser gießen. Idealerweise verweilen Ihre Füße 15 Minuten im warmen Aroma-Bad.

Wechselfußbad: bei beginnender Erkältung
Zwei große Eimer aufstellen. Den einen mit waren Wasser (ca 36 bis 38 Grad), den anderen gefüllt mit kalten Wasser. Setzen Sie sich auf einen Stuhl und baden Sie zuerst beide Füße zehn Minuten lang in warmen Wasser, danach 10 Sekunden in kaltem Wasser. Danach Wollsocken anziehen!
Diese Kneippkur aktiviert die körpereigenen Immunkräfte.

Grünes Fußbad: für widerstandsfähigere Fußhaut, gegen Pilze
Für dieses Fußbad Rezept geben Sie vier Esslöffel grüne Teeblätter und zwei Esslöffel Salbei in zwei Liter Wasser. Nach dem Kochen lassen Sie es zwei Minuten ziehen und auskühlen. In das Fußbad gegeben, baden Sie Ihre Füße mindestens fünf Minuten darin. Wirkt äußerst wohltuend.

Viel Spaß beim Ausprobieren der Fußbad Rezepte!