Fußballtor selber bauen - Anleitung

Jeder kann ein Fußballtor selber bauen, hierfür werden nur einige Materialien und eine Anleitung benötigt.


Ein Fußballtor selber bauen ist eine gute Idee, egal ob für den eigenen Garten oder einen geeigneten Platz. Jeder sollte sich gut überlegen, welche Maße benötigt werden. Oftmals werden die Fußballtore für die Kinder und teilweise auch für sich selbst gebaut. Direkt nach dem Aufbau kann der Spaß beginnen, man sollte bei Kindern allerdings nicht enttäuscht sein, wenn diese das Tor nach ein paar Jahren nicht mehr beachten. Gerade deshalb sollte man eine Bauweise aussuchen, welche sich ohne großen Aufwand wieder auseinanderbauen lässt, ohne eine Beschädigung davonzutragen.

Ein Fußballtor selber bauen – Der Bauplatz
Ein Fußballtor selber bauen ist wirklich nicht schwer, in Form eines Tores werden die Kanthölzer für Latte und Pfosten vor sich gelegt, dabei werden die jeweiligen Enden des Lattenholzes mit den äußeren Seiten der Pfosten bündig abgeschlossen. Ein Knotenblech wird so aufgebracht, dass auf jedem der zu verbindenden senkrechten und waagrechten Teile die größte Lochanzahl zu liegen kommt. Nun wird eine feste Verbindung durch geeignete Schrauben zur Befestigung hergestellt. Die Schrauben werden im Wechsel zwischen dem unteren und oberen Teil in die vorgegebenen Öffnungen eingeschraubt. Der gleiche Vorgang wird auf der anderen Seite wiederholt. An den Seiten des Tores werden Latte und Pfosten ebenfalls auf diese Art und Weise verbunden. Nun wird das Tor gewendet und im Lattenholz werden jeweils circa 10 Zentimeter vom Ende mittig zwei Zapfbohrungen vorgenommen. Eine auf der rechten und eine auf der linken Seite, hier werden nun die kürzeren Rundhölzer eingepasst. In den waagrechten Balken werden nun im Anschluss die Ösenschrauben zur Befestigung für das Netz im Abstand von etwa 25 Zentimetern mittig geschraubt. Auf die Enden der Pfosten werden jetzt die Kantholzaufnahmen der Erdspieße geschoben. Das Tor wird nun aufgerichtet und auf die Erdspieße gestellt.

Auf die Winkligkeit kommt es an
Die Winkligkeit wird überprüft, bevor die Spieße mit Vorsicht in die Erde gedrückt werden. Das Fußballtor wird aus der Halterung gehoben, damit die Holzkonstruktion mit einem Vorschlaghammer auf die richtige Tiefe gebracht werden kann. Danach können die Pfosten wieder in die Kantholzaufnahme. Für die Abstützung des Tores werden Kanthölzer angelegt und mit einem Universalwinkelmesser wird der Winkel der Gährung festgestellt. Die benötigten Winkel am Boden und am Pfosten müssen mit der Kreissäge abgesägt werden und mit Schrauben am jeweiligen Pfosten befestigt werden. Jetzt kann der Auflagepunkt am Boden mit Erdnägeln verankert werden. Auf die bereits angebrachten Rundhölzer werden jetzt die PVC-Rohre geschoben, dadurch wird die hintere Ausbuchtung des Netzes festgelegt, zwar ist das Rohr starr, aber dennoch biegsam. Die Rohre werden zu den längeren Rundhölzern geführt, wodurch ein Halbkreis entsteht, auf dem das Netzt liegen wird. Nun kann ein Netzt eingehängt werden, beispielsweise ein Teichabdeckungsnetz. Das Netz wird über die beidseitig angebrachten Kunststoffrohre angebracht, am Boden kann das Netzt mit Heringen befestigt werden. Wer die Fußballtore selber bauen möchte, kann dies auch für die zweite Seite des Feldes anwenden.

Fußballtor selber bauen – Materialien
Um ein Fußballtor selber bauen zu können, werden 4 Knotenbleche, 2 gehobelte Kanthölzer für die Pfosten, ein gehobeltes Kantholz für die Latte, 2 gehobelte Kanthölzer zur Abstützung, 2 Erdspieße mit Kantholzaufnahme, Erdnägel,2 Rundhözer a 10 Zentimeter, 2 Rundhölzer a 40 Zentimeter, 2 Biegsame PCV-Rohre, ein Netz, Heringe, Holzschrauben, eine Kreissäge, Bohrmaschine, Vorschlaghammer, Universalwinkelmesser, Schrauber, Messer, Wasserwage, weiße Farbe und ein Pinsel.

Ein Fußballtor selber bauen – Der Einkauf
Im Baumarkt werden sämtliche Materialien gekauft, wer nicht alle Werkzeuge zu Hause hat, kann diese gleich mit besorgen. Mit den Maßen der Kantholzaufnahmen wird auch die gewünschte Kantholzstärke abgemessen. Nun muss auch die entsprechende Länge für die Stützhölzer festgelegt werden, welche das Fußballtor im unteren und oberen Bereich abstützen und auf die eigen ausgewählten Maße können die Hölzer gleich passend zugeschnitten werden.