Fußbalsam für wunde Füßchen

Schon merkwürdig, dass die meisten Menschen bei der täglichen Körperpflege die Füße ganz außer Acht lassen. Mit dem richtigen Fußbalsam allerdings ist Fußpflege ganz einfach!


Im Schnitt laufen wir Menschen in unserem Leben vier Mal um die Erde. Marathonläufer und Ausdauersportler wohl ausgenommen. Da ist es nicht verwunderlich, dass unsere Füße manchmal schmerzen, rau und rissig sind und uns mit Blasenbildung piesacken. Gerade Menschen in laufintensiven Berufen wie der Gastronomie leiden unter beanspruchten Füßen. Auch Schweißgeruch kann eine Folge allzu harter Belastung in nicht atmungsaktiven und schlechtem Schuhwerk sein. So wie unsere Hände Pflege brauchen, müssen die Füße auch mit Aufmerksamkeit bedacht werden. Bei diesem Vorhaben hilft Fußbalsam, geschundenen Füßen neue Widerstandsfähigkeit zu geben.

Was bringt es mir?
Fußbalsam dient im Generellen zur Erfrischung müder und strapazierter Füße nach einem langen Tag auf der Arbeit. Es pflegt ganz gezielt die Fußhaut und macht sie glatt, geschmeidig und widerstandsfähig. Außerdem hilft es auch vorbeugend gegen wunde Füße und Juckreiz. Aber auch für Menschen, die seit jeher ein Problem mit Schweißgeruch haben, kann Fußbalsam Abhilfe schaffen. Mit beruhigenden und pflegenden Stoffen hilft es der Haut sich selbst zu helfen und baut Feuchtigkeitsvorräte in der Haut auf oder bündelt den Schweißgeruch. Dabei gibt es ganz viele unterschiedliche Balsame. Eins für jedes Anliegen.

Wogegen wird es angewendet?
Fettendes Fußbalsam hilft mit reichhaltigen Ölen wie Ringelblumenöl die Haut elastisch zu halten. Auch bei schon akut spröden und rissigen Füßen baut der entsprechend fettende Balsam die Haut wieder auf und versorgt sie mit all den Nährstoffen, die sie braucht.
Auch gibt es Balsame gegen kalte Füße. Ein wärmendes Mittel wie Ingwerextrakt regt die Durchblutung an und macht sie warm. Gerade in der kalten Jahreszeit tut so ein wärmender Balsam gut!

Die richtige Wahl
Wenn Sie also in ein Drogeriegeschäft gehen sollten, um sich so ein Fußbalsam anzuschaffen, ist Obacht geboten. Es gibt viele hunderte Hersteller, die alle das Beste versprechen. Viele Tests haben aber bewiesen, dass viele Produkte minderwertig sind, da sie viele Konservierungsstoffe oder Alkohole zur Abtötung von Pilzen enthalten, die die Haut austrocknen. Demnach sollten sie auf naturbelassene Produkte zurückgreifen. Diese haben nämlich laut „Öko-Test“ am besten angeschnitten.