Fußpflege zuhause - so kann der Sommer kommen!

Unsere Beine und Füße sind jeden Tag schweren Bedingungen ausgesetzt. Es gibt Möglichkeiten, mit denen sie sich mit einer Fußpflege Zuhause mal so richtig verwöhnen können.


Tag für Tag müssen unsere Beine schwere Aufgaben bewältigen – hochhackige Schuhe, viel Sitzen oder Stehen, lange Strecken zu Fuß gehen und vieles andere mehr. Vor allem unsere Füße leiden unter dieser enormen Belastung. Nachdem sie lange Zeit in die Schuhe gezwängt auf die ersten warmen Sommertage warten, um endlich die heißgeliebten Sandalen anzuziehen, sollten wir unsere Füße mit etwas Besonderem belohnen.

Etwas ganz Besonderes ist sicherlich eine professionelle Pediküre. Von einer dafür speziell ausgebildeten Person werden die Füße gewaschen, massiert, eingecremt, die Zehennägel werden gekürzt und gefeilt und abschließend in einer trendigen Farbe lackiert.Super Aussichten für die kommende Offene-Schuhe-Saison!

Wenn Sie jedoch zum Beispiel aus Zeit- oder Kostengründen eine professionelle Fußbehandlung scheuen, können Sie Ihre Füße auch bei einer Fußpflege zuhause in den eigenen vier Wänden auf Hochglanz bringenund alles nötige selber machen! Verabreden Sie sich doch mit ein paar Freundinnen zur Pediküre – in einer Gruppe macht es noch mehr Spaß!

 

Vorschläge, wie Sie Ihre Füße verwöhnen können:
1.Fangen Sie doch mal damit an, dass Sie Ihren Füßen ein schönes Fußbad gönnen. Etwas Olivenöl und frischer Zitronensaft im Wasser pflegen die Füße bereits beim Waschen. Entfernen Sie dabei gegebenenfalls raue Stellen auf den Fersen mit einem Bimsstein.

2. Schieben Sie die Nagelhaut vorsichtig mit einem Holzstäbchen zurück. Sie sollten die Haut niemals mit einer Schere wegschneiden. Sie könnten dabei das Nagelbett verletzen und die Stellen könnten sich leicht entzünden.

3. Bringen Sie Ihre Fußnägel durch Schneiden und Feilen in Form. Aber schneiden Sie Ihre Fußnägel nicht zu kurz! Beachten Sie dabei, dass im Unterschied zu den Fingernägeln, die oval gefeilt werden, Fußnägel immer gerade geschnitten und gefeilt werden sollten. Und genau wie bei der Maniküre gilt bei der Pediküre auch: damit die Nägel nicht ausfransen, immer nur in eine Richtung feilen.

 

4.Massieren Sie eine fettreiche Creme in die Füße, vor allem in die Ferse, und lassen Sie diese vollständig einziehen. Seien Sie aber vorsichtig, wenn Sie schnell aufstehen müssen, sie könnten leicht ausrutschen.

5. Nun können Sie Fußnägel mit einem schönen Nagellack lackieren. Wie wäre es mit einem Bordeaux-Rot oder lieber ein sanftes Pastell-Rosa? Bei gebräunter Haut sehen Fußnägel in zum Beispiel einem Silber- oder Goldton super sexy aus! Damit Sie beim Lackieren und abschießenden Trocknen keine Schwierigkeiten haben, kaufen Sie sich Zehenspreizer. Sie bestehen aus Schaumstoff und sind schon für kleines Geld im Handel erhältlich.

Nehmen Sie sich Zeit für die Fußpflege zuhause, genau wie Sie für eine professionelle Pediküre etwas Zeit einräumen würden und trauen Sie sich ruhig etwas Neues auszuprobieren und genießen Sie die bewundernden Blicke auf Ihre gepflegten und hübschen Füße.