Gabbeh Teppich - Reinigung und Pflege

Der Gabbeh Teppich, den Liebhaber von Orientteppichen wegen der reizvollen Muster und leuchtenden Farben sehr schätzen, lässt sich mit Sauerkraut leicht grundreinigen. Lesen Sie hier, wie es geht.


Der Gabbeh Teppich ist der Pflegeleichte unter den Orientteppichen. Die wunderschönen leuchtenden Farben der Garne, von kunstfertigen persischen Teppichmachern von Hand in traditionellen Mustern grob geknüpft, lassen sich mit dem Staubsauger leicht sauber halten. Doch auch wenn ein solcher Perserteppich aus Ziegen- oder Schafwolle pflegeleichter ist, als ein empfindlicher Seidenteppich, sollte beachtet werden: Er ist er kein robustes Industrieprodukt, sondern ein Stück traditioneller persischer Handwerkskunst. Dementsprechend sorgfältig sollte die Pflege und Reinigung sein. Doch auch der schonendste Umgang lässt die Strahlkraft, der aus natürlichen Stoffen im Ursprungsland gewonnenen Farben, im Laufe eines langen Teppichlebens verblassen. Wer ein paar einfache Tipps und Tricks beherzigt, wird jedoch länger Freude an seinem Gabbeh Teppich haben.

Strahlend frische Farben dank der Sauerkraut-Methode
Um die Farben frisch zu halten, empfiehlt sich ein probates Hausmittelchen aus Omas Trickkiste: Den Teppich regelmäßig von Hand mit Sauerkraut einreiben. Je nach Größe des Teppichs reichen 500 Gramm bis ein Kilo Sauerkraut aus, die mit einer Bürste oder mit dem Schrubber einige Minuten lang mit kräftig kreisenden Bewegungen in den Teppich eingearbeitet werden. Die natürliche Säure zieht in die ebenfalls natürlichen Farben ein und bringt sie wieder zum Leuchten. Nachdem das Sauerkraut eingetrocknet ist, lässt es sich problemlos mit dem Staubsauger entfernen. Natürlich kann ein Gabbeh Teppich auch in eine Spezialreinigung gebracht werden, aber die Sauerkraut-Methode ist nicht nur billiger, sondern schont zudem auch die Umwelt.

Langlebigkeit des Teppichs durch Betreten ohne Schuhe
Es ist nicht immer einzuhalten und sollte dennoch nach Möglichkeit beachtet werden: Dem Beispiel orientalischer Haushalte zu folgen und vor dem Betreten der empfindlichen Teppiche die Schuhe auszuziehen, ist eine Wohltat für viel getretene Teppiche. Wenn das gute Stück nur mit Hausschuhen, auf Socken oder barfuß betreten wird, wetzt es nicht so schnell ab. Staub und grobe Verunreinigungen des Alltagslebens können leicht mit dem Staubsauger entfernt werden. Hartnäckige kleinere Verunreinigungen wie Kaffeeflecken lassen sich mit Neutralseife gut entfernen. Auf scharfe Reinigungsmittel sollte bei der Säuberung verzichtet werden. Das dankt der Gabbeh Teppich mit lang anhaltender Schönheit.