Gallensteine bei Übergewicht

Gallensteine bei Übergewicht entstehen oft durch cholesterinreiche, ballaststoffarme Ernährung.


Gallensteine sind feste Konkremente in der Gallenblase oder in den Gallengängen. Sie variieren in ihrer Größe von einigen Millimetern bis hin zu mehreren Zentimetern. Gallensteine können einzeln oder auch zu mehreren auftreten.

Gallensteine können unterschiedliche endogene oder exogene Ursachen haben. Zu den äußeren Faktoren gehört die Enstehung der Gallensteine bei Übergewicht.

 

Gallensteine durch falsche Ernährung

Normalerweise sollte das Verhältnis von Gallensäure und Cholesterin 20:1 sein, sinkt es auf unter 13:1, bleibt das Cholesterin nicht mehr gelöst, sondern fällt aus. Dazu bewirkt die erhöhte Schleimstoffkonzentration eine verstärkte Ausfällung von Cholesterin in der Galle. So entstehen dann Mikrokristalle, die durch beispielsweise verzögerte Gallenblasenentleerung zu Gallensteinen heranwachsen können. Für ein gestörtes Verhältnis von Gallensäure und Cholesterin gibt es viele Ursachen. Unter anderem können erbliche Belastung, Geschlecht, Alter, Ernährung oder auch bestimmte Erkrankungen Grundlage für die Bildung von Gallensteinen sein.

 

Vererbung

Gallensteine können auch innerhalb einer Familie auftreten. Daher geht man davon aus, dass die Grundlagen durchaus auch vererbbar sind. Aber auch Menschen mit einem gestörten Fettstoffwechsel sind gefährdet. Frauen leiden gegenüber Männern circa dreimal häufiger unter Gallensteinen. Für Frauen steigt das Risiko, Gallensteine zu bekommen, mit jeder Schwangerschaft.  

Gallensteine im Alter

Im Alter nimmt generell bei beiden Geschlechtern die Häufigkeit von Gallensteinen zu. Doch auch bei der Ernährung lassen sich Parallelen ziehen. Cholesterinreiche und ballaststoffarme Ernährung erhöhen das Risiko, Gallensteine zu bekommen. Das Risiko, Gallensteine bei Übergewicht zu entwickeln liegt bei ungefähr 20 Prozent Übergewicht. In den westlichen Industrieländern leiden ungefähr zehn bis 15 Prozent der Bevölkerung im Laufe ihres Lebens einmal an Gallensteinen. Doch nur etwa 20 Prozent von ihnen zeigen Krankheitssymptome. Bei allen anderen bleibt es entweder unentdeckt oder kommt per Zufallsdiagnose ans Licht. 

 

Symptome
Die Symptome von Gallensteinen sind zuerst unspezifisch und lassen sich erst später genau feststellen. Sollte man unter Gallensteinen leiden, wird in der Regel die Gallenblase entfernt. Sie vorsorglich zu entfernen, ist nach ärztlicher Ansicht nicht sinnvoll. Generell kann man Gallensteinen nicht vorbeugen. Allerdings helfen eine ballaststoffreiche und fettarme Ernährung dem Körper in dem Versuch, Gallensteine von vornherein zu eliminieren.