Gammelfleisch - Verdorbenes Fleisch auf dem Markt

Trotz verbesserter Lebensmittelkontrollen landet immer wieder Gammelfleisch in den Kühlregalen.


Im November/Dezember 2005 erschütterte eine Welle von Lebensmittelskandalen Deutschland. So wurden bei zahlreichen Razzien in den Bundesländern mehrere Tonnen an verdorbenem Fleisch gefunden. Das Gesundheitsamt beschrieb die Ware nach ersten Untersuchungen mit den Worten ranzig, muffig, alt und fremdartig. Doch das ungenießbare Fleisch entstammte tatsächlich dem Handel und wäre, hätte man es nicht aus dem Verkehr gezogen, auf irgendeinem Teller gelandet.

Gammelfleisch erkennen

  • Doch woran erkennt man sogenanntes Gammelfleisch? Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) gibt hier folgende Hinweise, auf die man bei einem Verdacht achten sollte. Gammelfleisch riecht in der Regel süßlich und das Fleisch nässt.
  • Auch wenn Wasser in der Verpackung als Zeichen für früheres Auftauen enthalten ist, kann dies auf verdorbenes Fleisch hindeuten. Durch ein zu langes Einfrieren kann ein wabbeliger Zustand und ein muffiger Geruch entstehen. Jedoch lässt sich im zubereiteten Zustand verdorbenes Fleisch nur schwer erkennen.
  • Auch ist es meist schwierig nachzuvollziehen, woher das Fleisch tatsächlich kommt, wie folgendes Beispiel zeigt. In einem Kühlhaus in Regensburg lagerten über 37 Tonnen Fleisch verschiedenster Art, das über Holland nach Hong-Kong verschifft werden sollte. Daher ist es keine Seltenheit, dass solches Fleisch mehrmals umetikettiert wird, damit man das Haltbarkeitsdatum verfälschen kann.

Risiko für Gesundheit

  • Je nach Zustand kann Gammelfleisch auch die Gesundheit schädigen. So erkrankte ein Mann nach dem Verzehr eines Döners in Berlin an einer Lungenentzündung. Auch andere Krankheitserreger, wie Salmonellen, die zu schwerem Durchfall und Erbrechen führen können, wurden bei Stichproben in Imbissen gefunden.
  • Aufgrund dieser erschreckenden Meldungen ist der Verzehr von Fleisch in Restaurants eine Vertrauensfrage. Denn man kann nie wissen, ob es sich dabei um Gammelfleisch handelt oder nicht.