Gar nicht schwer: Sticken lernen

Wer sticken lernen will, kann sich dies recht schnell selber beibringen. Ein paar Tipps für Einsteiger und Anfänger helfen dabei weiter.


Handarbeit ist immer mehr im Kommen. Hatte Nähen, Häkeln, Stricken und Co. noch vor einigen Jahren für viele einen biederen Anstrich, ist Selbstgemachtes heute wieder extrem angesagt. Gerade junge Frauen entdecken den Reiz des Selbstgemachten. Und das ist kein Wunder. Sticken ist beispielsweise eine tolle Möglichkeit, um Stoff oder Leder zu verzieren und so Kleidungsstücken eine ganz persönliche, individuelle Note zu verleihen. Tischdecken, Stofftaschentücher oder auch Kissenbezüge können durch Stickereien ebenfalls aufgewertet werden. Selbst ganz besondere Glückwunschkarten oder gar Bilder kann man mit kleinen gestickten Motiven herstellen.

Tricks zum Sticken selber Beibringen

  • Sticken zu lernen ist noch leichter, als das Stricken oder Häkeln zu meistern. Mit der richtigen Anleitung kann man es sich sogar selbst beibringen. Hierfür gibt es verschiedene Zeitschriften und Bücher, aber auch Fachartikel im Internet.
  • Im Netz gibt es gar Videos, die Schritt für Schritt anschaulich erklären, wie die einzelnen Schritte beim Sticken durchzuführen sind. Wer sich nicht zutraut, sich das Sticken selbst beizubringen, kann natürlich auch einen Kurs für Anfänger besuchen und hier alles Essenzielle über das Sticken lernen. 

Verschiedene Sticktechniken und -motive

  • Solche Kurse werden in der Regel von jeder Volkshochschule angeboten. Doch wenn Sie eine Privatlehrerin haben wollen, können Sie natürlich auch Ihre Mutter oder Ihre Großmutter fragen. Sie werden Ihnen sicherlich gerne helfen.
  • Es gibt viele verschiedene Sticktechniken. Die bekannteste ist sicherlich der Kreuzstich, andere sind zum Beispiel Bargello, Gobelin oder Richelieu. Auch wie man einen Stickrahmen benutzt, sollte man lernen.

Handarbeit als Hobby: Sticken lernen

  • Beim Sticken unterscheidet man zwischen Grund- und Zierstichen, auch diese müssen alle gelernt werden. Verschiedene Stickmotive kann man kaufen. Sie sind meist Beilagen bei den verschiedenen Handarbeitszeitschriften.
  • Allerdings kann man viele Bilder auch umsonst im Internet herunterladen. Motive reichen von Monogrammen über weihnachtliche Motive bis hin zu den Comicfiguren, die Ihr Kind verehrt.