Gebrannte Mandeln selber machen – so gelingt´s

Gebrannte Mandeln selber machen ist zwar mit etwas Aufwand verbunden, gibt einem aber die Möglichkeit, auch außerhalb von Weihnachtsmärkten in den Genuss der knusprigen Köstlichkeiten zu kommen.


Vor allem in der kalten Jahreszeit auf Weihnachts- märkten kann man die gebrannten Mandeln, die an den unterschiedlichsten Ständen angeboten werden, bereits von weither riechen und kaum einer schafft es, an diesen Ständen vorbeizugehen, ohne sich eine Portion zu kaufen. Um auch außerhalb der Weihnachtsmärkte in diesen Genuss zu kommen, kann man gebrannte Mandeln selber machen.

 

 

Gebrannte Mandeln selber machen - Zutaten und Zubereitung

  • Wer gebrannte Mandeln selber machen möchte, benötigt 200 Gramm Mandeln, 200 Gramm Zucker, 125 Milliliter Wasser, ein Päckchen Vanillezucker und einen halben Teelöffel Zimt.

 

  • Um nun daraus gebrannte Mandeln herzustellen, muss man zunächst das Wasser in einer großen Pfanne mit Zucker, Zimt und Vanillezucker mischen und dieses Gemisch anschließend zum Kochen bringen. Wenn die Mischung kocht, gibt man die Mandeln hinzu und kocht diese auf höchster Stufe unter Rühren solange darin, bis die Masse an ihnen klebt und trocknet.

 

  • Nun werden die Mandeln bei mittlerer Hitze weiter gerührt, bis der Zucker wieder schmilzt und karamellisiert. Ist dies geschehen, kann man die gebrannten Mandeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Kleben anschließend einige Mandeln zusammen, sollten diese sofort mithilfe einer Gabel voneinander getrennt werden.

 

  • Je nach Geschmack kann man die Mandeln so verzehren, oder aber in flüssige Schokolade tauchen und anschließend noch mit Kokosraspeln bestreuen.

 

Gebrannte Mandeln selber machen – die richtige Aufbewahrung

  • Da man, wenn man gebrannte Mandeln selber machen möchte, etwas Zeit dazu benötigt und die Selbstherstellung des Weihnachtsmarkt-Klassikers mit einem vergleichsweise hohen Aufwand verbunden ist, empfiehlt es sich, gleich eine größere Menge gebrannter Mandeln herzustellen. Diese lassen sich gut in einer Keksdose aufbewahren. Man kann die Mandeln allerdings auch in kleine Tüten aus Folie verpacken und sie als Mitbringsel oder als Kleinigkeit zu Nikolaus verschenken.

 

  • Da gebrannte Mandeln am besten munden, wenn sie noch warm sind, sollte man erkaltete Mandeln vor dem Verzehr wieder warm machen. Dazu gibt man die gewünschte Portion auf einen Teller, deckt sie mit mikrowellengeeignetem Geschirr ab und erhitzt sie für etwa 20 Sekunden auf höchster Stufe in der Mikrowelle. Gebrannte Mandeln selber machen ist zwar nicht ganz unkompliziert, lohnt sich aber in jedem Fall.