Gebrochenes Herz: Wunden heilen langsam

Ein Gebrochenes Herz verursacht Wunden und Auswirkungen, die nicht immer durch Zeit geheilt werden können.


Den Mensch zu verlieren, welchen man am meisten liebt, hinterlässt einen großen Riss im eigenen Leben. Ein gebrochenes Herz lässt jeden Schritt und Handschlag zu einer großen Qual machen und es entstehen zahlreiche Fragen, auf die man keine Antwort weiß. Wie soll es weiter gehen? Wie soll ich das überstehen? Warum ist das passiert? Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass man es nicht wahr haben will. Ruhelosigkeit, Zorn und Angstgefühle lassen die Nacht zum Tag werden und die Augen durch das Weinen anschwellen. Ob die Trennung einer Trennung oder den Verlust eines nahestehenden Menschen, oftmals sind dies die schlimmsten seelischen Belastungen, welche ein Mensch durchstehen muss und jeder verarbeitet sie auf eine andere Art und Weise.

Freunde stehen einen immer zur Seite
Freunde zu haben ist eines der größten Geschenke im Leben und sie sind es auch, die einen in solchen Situationen beistehen, was ein Gebrochenes Herz braucht. Einen guten Gefährten an seiner Seite zu haben, nimmt einen oft für einige Momente das Gefühl der Einsamkeit und bringt einen, je nachdem wie groß der Schmerz ist, auf andere Gedanken. Sie sind die Säulen, die uns in solchen Momenten halten und unser zu Hause, wenn wir nicht wissen wohin. Doch gibt es auch härtere Gefühlsschwankungen. Das Leben erscheint uns nicht real und man kann nicht mehr daran teilnehmen. Auf Hilfe und Beileid reagieren wir oft gereizt und man beneidet glückliche Paare oder andere Personen. Dies ist die schmerzlichste Phase der Trauerbewältigung.

Wie geht es weiter?
Es kann Tage, Wochen, Monate oder sogar Jahre dauern bis die Wunden verheilen. Doch das Leben geht weiter, auch wenn es sich viele nicht vorstellen können und wollen. Gespräche mit Freunden oder der Familie bringen einem nicht immer die Lebensfreude zurück. Ein Gebrochenes Herz wird von den Erinnerungen und der Gewohnheit, die einen begleitet hat, verfolgt. Ein emotionaler Zustand, welcher sich schnell in eine depressive Phase verwandeln kann, die sich in Sinnleere und Zukunftsangst ausbreitet. Es ist schwer die momentane Situation zu akzeptieren und sein Leben neu zu ordnen. Die Zeit steht praktisch still und heilt nicht immer alle Wunden. Manche Menschen verharren in der Vergangenheit und unterdrücken ihre Trauer mit Alkohol oder Drogen. Ein Gebrochenes Herz hat eine enorme Last zu tragen. Wie schon ein französisches Sprichwort zu sagen pflegt: „Abschied nehmen bedeutet immer ein wenig sterben.“