Gefährliche Muttermale entfernen

Bereits im Kindesalter entwickeln sich eine Reihe Muttermale. Diese sind eine Form gutartiger Tumore und unbedenklich. Es gibt jedoch Ausnahmen. Dann sollte man die Muttermale entfernen.


Jeder Mensch hat eine Reihe von gutartigen Muttermalen (Nävi) ausgebildet und in der Regel kommt man drum herum, die Muttermale entfernen zu müssen. Schon im Kindesalter entwickeln sich diese, Neugeborene weisen in der Regel keine Nävi auf. Allerdings nimmt die Zahl der Nävi mit dem Alter kontinuierlich zu und je mehr dieser etwa zwei Millimeter großen braun gefärbten Male man besitzt, desto größer wird das Risiko, dass sich ein bösartiger Tumor entwickeln kann. Handelt es sich um eine bösartige Veränderung, muss man unbedingt die Muttermale entfernen. Auch Sommersprossen und Altersflecken gehören zu den Hauterscheinungen, die von den pigmentbildenden Melanozyten ausgehen. Nävi können aus der Epidermis, wie auch der Dermis entstehen.