Gemüsearten - Viele Möglichkeiten für gesunde Ernährung

Gemüse ist für die Ernährung besonders wichtig. Die vielen Gemüsearten tragen dazu jede auf ihre Weise bei.


Dass Gemüse gesund ist, weiß jedes Kind. Gemüse enthält viele wichtige Vitamine, Mineralsalze, Extraktstoffe, ätherische Öle und regt sowohl den Appetit als auch die Verdauung an. Gemüse ist also nicht nur besonders nahrhaft und gesund, sondern auch lecker. Doch Gemüse ist nicht gleich Gemüse, denn es wird in zahlreiche unterschiedliche Gemüsearten unterteilt.

Salat, Kohl und gesunde Hülsenfrüchte

  • Zum einen gibt es Salate und Blattgemüse. Hierzu zählt zum Beispiel Blattsalat, Kopfsalat und Mangold, aber auch Chicorée und Rucola. Eine weitere Gemüseart bilden unter anderem Steckrüben, Rot- und Grünkohl und Weiße Rüben, die zum Kohlgemüse gezählt werden. 
  • Eine besonders beliebte und nahrhafte Gemüseart sind die Hülsenfrüchte, zu denen zum Beispiel Erbsen, verschiedene Bohnenarten und Linsen gehören. Hülsenfrüchte sind besonders im Winter wichtig, da sie viel Eisen und Ballaststoffe liefern und somit das Abwehrsystem stärken. Zudem enthalten Hülsenfrüchte auch nur wenig Fett und sind daher besonders bei ernährungsbewussten Menschen sehr beliebt. 

Knollen- und Wurzelgemüse für pikanten Genuss

  • Kartoffeln und Ingwer sind beispielsweise Vertreter des Knollengemüses, während zum Wurzelgemüse etwa Mohrrüben, Schwarzwurzel und Rote Bete gehören. Nachtschattengewächse sind eher etwas für den pikanten Geschmack. Zu ihnen zählen Paprika, Peperoni, Chili, aber auch Tomaten, Auberginen und Tomatenpaprika. 
  • Doch auch andere Gemüsearten wie Rettich und Rüben, Kräuter, Sellerie, Fenchel, Gurken und Kürbisse sind schmack- und nahrhaft und je nach Saison ein kulinarischer und gesundheitlicher Genuss.

Mit Gemüsearten frisch aus dem Garten kochen und würzen

  • Eine Gemüsesorte, die sich besonders gut zum Würzen eignet sind die Zwiebeln, die mit Knoblauch, Schalotten, Bärlauch und Schnittlauch jedes Gemüsegericht würzig abrunden. 
  • Fast alle der nährstoffreichen Gemüsearten kann man auch direkt aus dem Garten auf den Teller bringen. Denn im Gemüsegarten gezüchtet sind Kartoffeln, Radieschen, Rettich und Salat mit etwas Geschick und Wissen leckerer, als wenn man sie im Supermarkt kauft.