Gemütliche Atmosphäre durch die Wandfarbe Haselnussbraun

Wer gerne eine gemütliche und freundliche Atmosphäre schaffen möchte, sollte sich einmal mit der Wandfarbe Haselnuss vertraut machen, welcher mit seiner warmen rotstichigen Nuance nicht nur irgendein langweiliges Braun ist.


Wenn es um die Einrichtung der eigenen Wohnung oder des Hauses geht, sollte keiner wahllos irgendeine Farbe aussuchen. Mit dem richtigen Farbton kann so einiges an Mängeln und Fehlerchen in der Wohnung verbessert und in das Gegenteil gekehrt werden. Man kann jedem Zimmer gemäß seiner Nutzung die passende Stimmung durch die richtigen Farbtöne an Wänden und Möbel verleihen und so die Wohnqualität erheblich steigern. Da auch jeder Mensch nicht nur einen anderen Geschmack hat, sondern auch charakterlich ein bestimmter Typ ist, sollte die Farbauswahl sehr individuell erfolgen, dann macht das Wohnen in den eigenen vier Wänden auch Spaß.

Braun: Eine verkannte Farbe mit herrlichen Nuancen
Braun gehört leider immer noch zu den unbeliebtesten Farben. Oft gilt es als eintönig und langweilig, und steht strahlenden bunten Farben nach. Doch ist Braun der Naturton schlechthin. Er kommt überall in der Natur vor und wer würde schon behaupten die Natur sei langweilig? Einer der schönsten Brauntöne, das Haselnussbraun, hat nicht nur einen schönen Namen, sondern besticht auch durch seinen warmen dunkleren Ton, die Wandfarbe Haselnussbraun ist dennoch bisher wenig verbreitet. Dabei gelingt es dem Braunton durch einen leichten Rotstich gelingt es diesem Braun eine wohlige und warme Stimmung zu schaffen. Gerade Möbel aus haselnussbraunem Holz, mit passenden helleren Polstern lassen jeden Raum gemütlich und einladend wirken. Durch die Wärme, die das Braun ausstrahlt, passen solche Möbel besonders in große helle Räume, die dazu tendieren kalt zu wirken. Auch im Bereich der Accessoires lassen sich damit schöne warme Akzente setzen. So wirken Überwürfe oder Sofakissen in Haselnussbraun gerade auf helleren naturfarbenen Polstern besonders hübsch.

Passende Farbkombinationen
Am harmonischsten passen andere natürliche Töne zum Haselnussbraun. Dazu gehören sandige Farben und hellere Creme-Töne, die aber einen ausreichenden Gelbanteil haben sollten, damit sie nicht zu kühl wirken, sondern das warme Braun unterstützen. Auch hellere warme Brauntöne lassen sich dazu kombinieren. Bei dunkleren Brauntöne sollten man aufpassen, da Haselnussbraun selbst schon relativ dunkel ist und es schnell zu überladen wirken kann. Auch eine schöne Kombination ergeben natürliche Grüntöne, wie ein Waldgrün.

Wandfarbe Haselnussbraun
Grundsätzlich ist es keine sehr gute Idee die Wände komplett in Haselnussbraun zu streichen. Es dunkelt den Raum so stark ab, dass es schon erdrückend wirkt. Stattdessen kann man durch dezente Muster oder grafische Formen an der Wand vereinzelt Akzente setzen. Eine andere Möglichkeit sind dekorative Gegenstände, Bilderrahmen oder Regale an den Wänden, vor allem wenn diese zur Farbe der Sitzmöbel passen. Auch hier gilt, dass ein Anstrich in cremigen Farben harmonischer in einem Raum aussieht, der in Haselnussbraun eingerichtet ist, als rein weiße Wände.