Gesellschaftstänze lernen

Die zeitlose Faszination des Tanzens: Gesellschaftstänze bieten eine Reihe von Vorteilen und es gibt viele Möglichkeiten, Gesellschaftstänze zu lernen.


Gesellschaftstänze zu lernen, ist eine perfekte Kombination aus Spaß und Sport. Zu den Gesellschaftstänzen gehören sowohl Standardtänze wie etwa der Wiener Walzer oder der Tango als auch Lateinamerikanische Tänze, beispielsweise Cha-Cha-Cha, Samba oder Rumba. Es gibt eine Reihe von Ereignissen, die kaum ohne den passenden Tanz vorstellbar sind, denn was wäre eine Hochzeit ohne einen Eröffnungswalzer.

Welche Vorteile bietet es, Gesellschaftstänze zu lernen?

  • In erster Linie soll Tanzen natürlich Spaß machen. Doch gleichzeitig ergeben sich gleich mehrere positive Nebeneffekte für Körper und Geist. Ganz nebenbei wird der Körper trainiert, vor allem die motorischen Bewegungen. Das Rhythmusgefühl verbessert sich und die Konzentrationsfähigkeit wird gefördert. Das führt zu einem positiven Körpergefühl. 
  • Zudem wird die soziale Interaktion gefördert, da man sich auf den Tanzpartner einstellen muss, seine Andeutungen richtig verstehen lernt und sich gemeinsam zum Takt der Musik bewegt. Falls der richtige Tanzpartner fehlt, bieten viele Tanzschulen eine sogenannte Tanzpartnerbörse an. Hier können tanzwillige Männer und Frauen zusammengebracht werden.

Welche Möglichkeiten gibt es, Gesellschaftstänze zu lernen?

  • Tanzkurse werden in vielen unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen und für verschiedene Zielgruppen angeboten. Üblich ist die Einteilung in Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. In Anfängerkursen wird häufig nur eine kleine Auswahl der gängigen Tänze behandelt, Grundschritte und ein bis zwei Erweiterungsschritte werden gelernt. Es ist sinnvoll, Kurse in der richtigen Reihenfolge zu besuchen, da sie aufeinander aufbauen. In höheren Kursen wird zunehmend auch auf die Körperhaltung geachtet. 
  • Des Weiteren werden Tanzkurse für Jugendliche, erwachsene Paare und spezielle Tänze angeboten. So gibt es etwa die Möglichkeit, kurz vor der Hochzeit einen Crash-Kurs zu belegen oder etwa einen reinen Disco-Fox oder Salsa-Kurs zu besuchen. Kurse fangen zu unterschiedlichen Zeiten im Jahr an, gerade Schülerkurse richten sich oft nach den Sommerferien, Tanzkurse für Erwachsene beginnen, je nach Tanzschule, zwei bis viermal im Jahr. 
  • Zudem gibt es die Möglichkeit, selbstständig Gesellschaftstänze zu lernen. Tanzschritte und entsprechende Videos werden im Internet und auf Kauf-DVDs angeboten. Auch Bücher illustrieren die Tänze und geben entsprechende Erklärungen. Unentschlossene können häufig in einen Tanzschulkurs hineinschnuppern, um vor der Anmeldung zu erfahren, ob ihnen das Tanzen Spaß macht.