Gesichtsmaske selber machen: Mischhaut

Bei der Mischhaut haben sich auch die klärenden Gesichtsmasken bestens bewährt, die der Haut sowohl das überschüssige Fett entziehen als auch die trockenen Partien mit den nötigen und pflegenden Wirkstoffen versorgen. Warum nicht mal die Gesichtsmaske selber machen?


Die Mischhaut fällt durch ihre extremen Gegensätze auf. Während sie im Stirnbereich, am Kinn und an der Nase oftmals fettig glänzt, ist sie an den Wangen und im restlichen Gesicht schuppig und trocken. Gerade deshalb ist es wichtig, die verschiedenen Zonen mit den richtigen Pflegestoffen zu versorgen. Nach Möglichkeit sollten diese ganz nach ihren Bedürfnissen gepflegt werden, um weiteren Reizungen vorzubeugen. Wer mag kann die Gesichtsmaske selber machen, wir haben Rezepte für Sie aufgelistet.

Zitronen-Quark-Maske
Hierfür werden zwei Esslöffel Quark mit dem Saft einer halben Zitrone glatt gerührt und dann großzügig auf das Gesicht aufgetragen. Nach zehn Minuten Einwirken wird die Masse mit reichlich warmem Wasser abgewaschen.

Klärende Gesichtsmarken
Bei der Mischhaut haben sich auch die klärenden Gesichtsmasken bestens bewährt, die der Haut sowohl das überschüssige Fett entziehen als auch die trockenen Partien mit den nötigen und pflegenden Wirkstoffen versorgen. Für eine klärende Gesichtsmaske wird Trockenhefe mit ein wenig Milch zu einem glatten Brei verrührt und dann auf das Gesicht aufgetragen. Nach zehn Minuten wird das Gesicht mit einem feuchten Tuch gereinigt. Die glänzenden Stellen der Mischhaut können auch mit einer Mandelkleiemaske behandelt werden. Ein Eiweiß, ein bis zwei Teelöffel Mandelkleie und ein paar Spritzer Zitronensaft werden gut vermengt und auf die glänzenden Stellen aufgetragen und nach kurzer Einwirkzeit wieder gründlich abgewaschen.

Heilerde gegen verstopfte Poren
Die "komplizierte" Mischhaut erhält durch Heilerde einen matten und gleichzeitig gleichmäßigen Teint. Produkte, die mit Weidenrinden-extrakten angereichert sind, befreien die Problemzonen der Mischhaut von verstopften Poren. Ebenso empfehlenswert zur Pflege der Mischhaut, sind Kamille und Salbei, Lavendel, Pfefferminze und Extrakte aus Hamamelis. Auch einfacher Obstessig und Zitronensaft pflegen die Mischhaut und befreien sie von Schmutz und Hautschüppchen. So können Sie sich ganz leicht eine Gesichtsmaske selber machen.

Pflege für fettige Stirnpartie
Die ohnehin fettigen Stellen dürfen keinesfalls mit zusätzlichen fettenden Wirkstoffen oder Ölen behandelt werden. Eine Joghurt-Haferflocken-Maske ist für die leicht fettende Stirnpartie genau das Richtige. Sie wirkt dem Fettfilm entgegen und erfrischt die trockenen und dadurch oft gereizten Zonen im Gesicht. Hierfür werden einfach Joghurt, Haferflocken und Zitronensaft zu einer geschmeidigen Masse verrührt und anschließend auf die betroffene Partie aufgelegt.