Gesichtsmasken selber machen - für jeden Hauttyp

Nach dem Motto „was gut schmeckt, tut auch der Haut gut“ lassen sich mit wenig Aufwand und einigen Alltagszutaten tolle Gesichtsmasken selber machen. Ob mit Gurke, Banane oder Eigelb, für jeden Hauttyp können Sie die ideale Gesichtsmaske selber machen.


Den ganzen Tag lang ist unser Gesicht vielen hautschädigenden Einflüssen ausgesetzt. Wenn Sie Ihrer Haut etwas Gutes tun und sie mit ein paar natürlichen Pflegesubstanzen verwöhnen möchten, reichen wenige Zutaten, die Sie vermutlich bereits in Ihrem Kühlschrank haben. 

Honigmaske für geschmeidige Haut

  • Mischen Sie in einem kleinen Schälchen ein Eiweiß, einen Teelöffel frischen Zitronensaft und einen Teelöffel Honig. Verrühren Sie das Ganze gut miteinander. 
  • Tragen Sie die Maske auf Ihre Haut auf und lassen Sie diese 20 Minuten einwirken. Waschen Sie Maske anschließend mit lauwarmem Wasser ab. 

Gurkenmaske für unreine Haut

  • Diese Gesichtsmaske ist vor allem bei unreiner und fettiger Haut zu empfehlen. Als ein Frischekick zwischendurch für eine müde Gesichtspartie eignet sich die Maske ebenfalls hervorragend. Scheiden Sie dazu eine Gurke in dünne Scheiben und bedecken Sie Ihr Gesicht und den Hals. Damit die einzelnen Scheiben nicht wegrutschen, können Sie ein sauberes Gesichtstuch oder eine Papierserviette darüber legen. 
  • Sie können die Gurke auch pürieren und die breiige Masse anschließend auf dem Gesicht verteilen. Lassen Sie die Maske für etwa 20 Minuten auf der Haut und nehmen sie sie dann mit einem Papiertuch vollständig ab. 

Bananenmaske für empfindliche Haut

  • Mit dieser feinen Maske kann sogar sensible Haut gepflegt werden. Zerdrücken Sie eine reife Banane mit einer Gabel. Fügen Sie zwei oder drei Esslöffel frischer Sahne hinzu und tragen Sie die Maske auf das Gesicht auf. Nach etwa 20 Minuten Einwirkzeit können Sie die Maske vorsichtig mit einem feuchten Gesichtstuch abnehmen. 
  • Die Bananenmaske kann auch mit anderen frischen Obstsorten wie Erdbeeren, Himbeeren, Äpfeln und Johannisbeeren aus dem eigenen Garten hergestellt werden. 

Eigelbmaske gegen Falten

  • Scheuen Sie nicht davor, sich ein rohes Eigelb ins Gesicht zu schmieren, können Sie mit dieser Maske Fältchen vorbeugen. Nehmen Sie dazu ein Eigelb, fügen Sie etwa einen Teelöffel frischen Zitronensaft und einen guten Schuss frischer Sahne hinzu.
  • Vermischen Sie die Zutaten für Ihre Wohlfühlmaske miteinander und ab damit auf das Gesicht. Nach 20 Minuten sollten Sie die Maske mit lauwarmem Wasser abwaschen.  

Zu beachten, wenn Sie Gesichtsmasken selber machen

  • Bei dem Hautverwöhnprogramm in den eigenen vier Wänden sollten Sie ein paar Hinweise beachten, damit Sie Ihre Haut wirklich pflegen und ihr nicht schaden. Reinigen Sie Ihr Gesicht gründlich mit einer Waschlotion oder einer Reinigungsmilch und anschließend mit einem milden Gesichtswasser, bevor Sie eine pflegende Maske auftragen. Denn sind die Poren der Gesichtshaut mir Make-Up-Resten verstopft, können die Pflegesubstanzen nicht in die Haut eindringen.
  • Verwenden Sie für die Herstellung Ihrer Masken nur frische Produkte. Insbesondere bei Rezepten mit frischen Eiern ist äußerste Vorsicht geboten. 
  • Überschreiten Sie die vorgegebenen Einwirkzeiten nicht. Beim Abnehmen der Maske mit einem Gesichtstuch oder beim Abwaschen sollten Sie die Haut nicht zu starkl reiben oder daran ziehen. Nehmen Sie sich Zeit, entspannen Sie sich und genießen Sie Ihre in Eigenproduktion hergestellte Gesichtsmaske!