Gesichtspflege für Männer

Männer müssen heute eindeutig mehr für Ihre Schönheit tun, als sich nur regelmäßig die Zähne zu putzen. Eine optimale Gesichtspflege für Männer sorgt für einen gesunden Teint ohne Unreinheiten.


Vorbei die Zeiten, als Männer schreiend Reißaus genommen haben, sobald Frauen Tipps über die optimale Feuchtigkeitscreme ausgetauscht haben – jetzt können einige der Herren bereits ebenfalls fachsimpeln. In Zeiten der Metrosexualität sind Männer, die auf ihr Aussehen achten, normal geworden – und werden nicht mehr argwöhnisch beäugt wie noch vor einigen Jahren. Übertreiben sollten Männer es trotzdem nicht. Eine gute Feuchtigkeitspflege sowie eine Gesichtspflege für Männer ist das Wichtigste. Wenn Sie dann noch ab und zu ein Peeling machen, sich regelmäßig rasieren und auf Ihre Finger- und Fußnägel achten, machen Sie einen gepflegten Eindruck.

Männerhaut ist anders
Sie wundern sich, warum Ihre Freundin sich so oft eincremt, Sie selbst aber nie das Gefühl haben, dass Ihre Haut spannt? Das liegt daran, dass Männerhaut ganz anders beschaffen ist als zarte Frauenhaut. Männer haben statt mit zu trockener Haut oft mit Hautunreinheiten zu kämpfen. Das liegt daran, dass sie mehr Talg als Frauenhaut produziert. Dafür ist sie auch deutlich dicker und robuster. Deswegen ist es wichtig, Produkte speziell für Männerhaut zu benutzen. Um den Unreinheiten beizukommen, empfiehlt es sich, die Haut zweimal am Tag zu reinigen. Statt fetthaltiger Cremes sollten Sie Ihrer Haut lieber Feuchtigkeit schenken.

Peeling und Antifaltencreme
Fortgeschrittene sollten sich etwa einmal die Woche die Gesichtshaut peelen. So entfernt man tote Hautschüppchen, die Haut kann nun besonders gut Feuchtigkeit aufnehmen und Ihre Haut wird extra weich – Ihre Liebste wird sich freuen. Augencreme, um die Faltenbildung zu entschleunigen, lohnt sich für den Mann ab 35.

Gesichtspflege für Männer: Richtig Rasieren
Bevor man zum Rasierer greift, sollte man zuerst das Gesicht reinigen. So lassen sich die Haare besonders gut schneiden. Vergessen Sie nicht, die Haut zu straffen und nur in Wuchsrichtung zu rasieren, so schonen Sie Ihre Gesichtshaut. Benutzen Sie ein Aftershave, das desinfiziert die beanspruchte Haut, trocknet sie durch den hohen Alkoholgehalt aber auch aus. Deswegen sollten Sie sich nach der Trocken- oder Nassrasur unbedingt eincremen.
 Auf das Erscheinungsbild achten
Um gepflegt zu wirken, sollten Sie generell auf Ihr Äußeres achten. Schneiden Sie sich regelmäßig die Fingernägel und vergessen Sie auch die Fußnägel nicht. Fortgeschrittene feilen sich die Nägel gar. Um übermäßige Schweißbildung zu verhindern, kürzen Sie sich am besten die Achselhaare oder rasieren Sie ganz ab. Spröde Lippen sehen nicht nur unschön aus, sondern können auch wehtun. Haben Sie immer einen Lippenpflegestift dabei.