Gestaltungmöglichkeiten von Kunstharzbodenbelag

Kunstharzbodenbelag wird immer beliebter, denn er bietet viele Möglichkeiten, einen Fußboden individuell zu gestalten.


In Verbindung mit kleinen Kieselsteinen lässt sich der Fußboden über die ganze Fläche verarbeiten, sodass ein einheitliches Bild entsteht. Die Kieselsteine können aus einer Farbe bestehen, aber freundlicher wirkt der Fußboden, wenn mindestens zwei Farben, die zueinander passen, gemischt werden. Die Kieselsteine können auch in das Kunstharz zu einem Ornament oder einem Motiv gelegt werden. Streifen in unterschiedlicher Breite in verschiedenen Farben sind auch denkbar. Der Phantasie mit Farbkombinationen sind keine Grenzen gesetzt. Der Kunstharzbodenbelag kann komplett eingefärbt und dann aufgetragen werden. Kunstharz in der reinen Form ist durchsichtig.

Die Versiegelung mit Kunstharz
Marmor kann in großen Platten oder als kleines Mosaik gekauft werden. Wer sich ein kleines Kunstwerk in der Wohnung schaffen möchte, kann die Mosaiksteinchen nach Belieben verlegen und dann mit Kunstharz versiegeln. Dies ist eine Arbeit, die viel Geduld erfordert, jedoch wird niemand zweites so einen schönen Bodenbelag haben. Wenn Sie Marmor als Fliesen verwenden wollen, sollten diese auch mit Kunstharz geschützt werden. Die Höhe der Schicht des Kunstharzes, lässt sich individuell regeln, so können Sie eine zwei Millimeter Schicht wählen oder aber eine höhere Schicht. In Kunstharz können Sie Gegenstände einarbeiten, zum Beispiel Herbstblätter oder Ähnliches. Gräser, schön angeordnet und mit Kunstharz überzogen, sind eine weitere schöne Gestaltungsmöglichkeit. Es gibt viele Dinge, die mit dem Harz haltbar gemacht werden können.

Die Vorteile von Kunstharz
Während bei Bodenbelägen wie Parkett die Gefahr, dass Kratzer entstehen können, sehr groß ist, kommt dies bei einem Kunstharzbodenbelag so gut wie nicht vor. Es kann Glas oder andere Gegenstände auf den Fußboden fallen und das Kunstharz erleidet keinerlei Schaden. Es ist kratzfest, gegen Flecken immun und sehr leicht zu pflegen. Wenn schwere Gegenstände auf den Kunstharzboden fallen, kommt es auch nicht zu einem Sprung. Kunstharz ist so fest, dass es einiges vertragen kann. Rotweinflecken haben keine Chance, da das Kunstharz keine Farbe im getrockneten Zustand annimmt. Die Gestaltung des Kunstharzbodenbelags in Form von Skizzen sollten Sie selbst übernehmen. Die Entwürfe werden am Besten einem Fachmann vorgelegt, der entscheiden kann, ob diese Gestaltung umsetzbar ist. Auch das professionelle Abziehen des Kunstharzes, sollte von einem Profi durchgeführt werden.