Gestiefelter Kater: Vom Märchen zum Comichelden

Was einst als Grimm-Märchen begann, findet in den vergangenen Jahren neue Wege um sein Publikum zu erreichen – gestiefelter Kater erobert die Leinwand und Comicbüchern.


Erben ist oft eine ungerechte Angelegenheit. Aus Familienmitgliedern werden rasch streitende Menschen, die nur noch den eigenen Profit vor Augen sehen. So auch in der Geschichte des gestiefelten Katers: Während der eine Sohn eine Mühle erbt, springt für den anderen nur noch ein Esel raus. Am schlimmsten erwischt es aber scheinbar den dritten der Söhne – alles was er bekommt, ist ein auf den ersten Blick wertloser Kater. Doch der Schein trügt, wie sich bald herausstellt. Denn dieser Kater kann sprechen und ist verdammt schlau. Und so sieht sein neuer Besitzer davon ab, aus dem Tier ein paar Handschuhe zu fertigen und kommt sogar der Bitte nach, seinem neuen pelzigen Freund ein Paar Stiefel zu besorgen. So wird aus dem Tier ein gestiefelter Kater, der es seinem Besitzer auf märchenhafte Weise dankt.

Gestiefelter Kater auch als Comic
Gestiefelter Kater gehört zu jenen privilegierten Märchenfiguren, die sich heute als zeitlos und nicht als veraltet titulieren dürfen. Die Brüder Grimm publizierten die Geschichte der sprechenden Katze, erfunden von Charles Perrault, im Jahr 1812. In den vergangenen fast 200 Jahren schaffte es die Katze immer wieder für Furore zu sorgen und büßte nichts von ihrer Bekanntheit ein. Im Gegenteil: Zuletzt verpasste die Animationsfilmreihe "Shrek" dem Kater einen ganz neuen Anstrich. Im englischen Original von Schauspieler Antonio Banderas gesprochen, mutierte der schlaue Märchenheld zur Machokatze mit spanischem Akzent und avancierte zum heimlichen Publikumsliebling, der in so mancher Szene dem Titelhelden die Show stiehlt. Auch als Comic-Version schaffte Shrek rasch den Durchbruch und mit ihm auch der gestiefelte Kater. Zuvor widmete Juliette Levejac dem Kater einen eigenen Comicband, der bereits im Jahr 1989 erschien. Auch in den beliebten "Kleinkindercomics" – der Pixi Buch-Reihe – hatte Gestiefelter Kater seinen Platz.

Ein Klassiker der Märchenwelt
Gestiefelter Kater ist mittlerweile in so gut wie allen Medien vertreten – einst eine Märchenbuchfigur, heute Held zahlreicher Filme beziehungsweise Verfilmungen der Geschichte, die bis in die 1930er Jahre zurückreichen. Zuletzt nahm sich die Pro7 Märchenstunde der Story an und verfilmte den gestiefelten Kater unter dem Titel "Catman begins" mit echten Schauspielern. Doch auch als Theaterstück konnte der gestiefelte Kater bereits bestaunt werden. Eine Erfolgsgeschichte, deren Ende noch nicht abzusehen ist.