Gesund und einfach: Gesichtsmasken selber machen

Auch ohne teure Masken aus dem Kosmetikstudio können Sie Ihrer Haut etwas Gutes tun. Mit wenig Aufwand und einigen hilfreichen Rezepten lassen sich Gesichtsmasken auch selber machen.


Gesichtsmasken verwöhnen die Haut und lassen ihr eine Extraportion Pflege zukommen. Je nach Hauttyp kann eine Maske zwei- bis dreimal pro Woche angewendet werden, um die Haut mit Feuchtigkeit oder Fett zu versorgen, zu reinigen oder zu entspannen. Wenn Sie Ihrer Haut etwas Gutes tun und gleichzeitig Geld sparen möchten, können Sie Hausmittel verwenden und Gesichtsmasken selber machen.

Rührküche

  • Viele Gesichtsmasken können Sie ganz einfach aus wenigen Zutaten herstellen. Die meisten davon werden Sie ohnehin im Haus haben, denn vieles, was gut schmeckt, tut auch der Haut gut.
  • Bevor Sie ans Werk gehen, ist es wichtig, dass Sie Ihren Hauttyp kennen. Wie bei der üblichen Gesichtspflege auch kann sich eine falsche Behandlung eher negativ auswirken. Finden Sie also heraus, ob Sie trockene oder ölige Haut haben, ob Ihre Haut empfindlich reagiert oder zu Unreinheiten neigt.
  • Sauberkeit ist wichtig. Stellen Sie sicher, dass alle Schalen, Löffel und Spatel für die Anwendung sauber sind, um die Maske nicht zu verunreinigen. Auch sollten die Zutaten frisch sein, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Wenn Sie Gesichtsmasken selber machen wollen, gilt grundsätzlich: Lassen Sie nichts an Ihre Haut, was Sie nicht auch essen würden.

Gesichtsmasken selber machen: tolle Rezepte

  • Unreine Haut kann mit einer Joghurt-Zitronen-Maske erfrischt werden: Für 2-4 Anwendungen benötigen Sie einen kleinen Becher fettarmen Naturjoghurt, einen Teelöffel Honig und den Saft einer Bio-Zitrone. Verrühren Sie alles sorgfältig und tragen Sie die Mischung anschließend gleichmäßig auf die gereinigte Haut auf. Nach 15 Minuten können Sie die Maske abwaschen. Vergessen Sie nicht, die Haut am Ende mit einer Feuchtigkeitscreme zu pflegen.
  • Für empfindliche oder trockene Haut brauchen Sie das Fruchtfleisch einer reifen Avocado und 2-3 Esslöffel gutes Olivenöl. Zerdrücken Sie das Fruchtfleisch vorsichtig zu einem Brei und vermengen Sie es mit dem Öl. Lassen Sie die Maske anschließend 15 Minuten einwirken.

Praktische Tipps

  • Wenn Sie Gesichtsmasken selber machen wollen, sind diese im Kühlschrank durchschnittlich eine Woche haltbar. Mit Ei verlängert sich die Haltbarkeit um ein bis zwei Tage.
  • Beobachten Sie bei der Anwendung von Gesichtsmasken aufmerksam die Reaktion Ihrer Haut. Sie selbst wissen am besten, was Ihre Haut verträgt und was nicht. Wenn Sie ein unangenehmes Prickeln oder Jucken spüren, nehmen Sie die Maske sofort wieder ab.