Gesunder Seelachs: Rezept zum Nachkochen

Seelachs gehört mit zu den fettärmsten Fischen und ist außerdem besonders reich an wertvollen und hochwertigen Proteinen, die den Organismus sinnvoll unterstützen und zum Fettabbau anregen. Außerdem decken schon 100 Gramm Seelachs den täglichen Bedarf an Jod eines Erwachsenen, was sehr wirkungsvoll für einen höchst effizienten Energiehaushalt ist.


Ein toller Vorteil von Seelachs: Hochwertige Aminosäuren treten in einem besonders guten Verhältnis zueinander auf und diese sind bekanntlich essentiell, wenn man sich gesund ernähren möchte.

Seelachs Rezept „Überbackenes Seelachsfilet im Ofen“

  • Für dieses Seelachs Rezept benötigen Sie 750g Fischfilet, vier mittelgroße Zwiebeln, einen EL Öl, drei EL geriebenen Käse, Senf und zwei TL getrockneten Thymian. Außerdem sollten Sie folgende Zutaten bereithalten: Butter, Margarine zum Fetten, Salz und Pfeffer sowie 500g Tomaten.
  • Zunächst das Seelachsfilet vorbereiten: Dafür die Filets unter kaltem Wasser abspülen und mit Küchenkrepp trockentupfen. Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen und die Haut pellen, in Scheiben schneiden und mit Pfeffer und Salz würzen. Jetzt die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Diese circa fünf Minuten in der Pfanne glasig dünsten.
  • Nun den Fisch salzen und pfeffern, mit Senf bestreichen und in drei Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben in eine Auflaufform legen und Zwiebeln und Tomaten fächerförmig dazwischenschichten. Alles mit Thymian bestreuen und Käse darüber bröseln. Der Fisch wird 25 Minuten bei 200 bis 225 Grad im Ofen fertiggebacken. Zu diesem Seelachs Rezept passen sehr gut Kartoffeln oder Reis.