Gesundheit am Arbeitsplatz

Die körperliche und seelische Gesundheit bildet die Basis dafür, dass wir im Job fit und leistungsfähig sein können. Mit der Gesundheit am Arbeitsplatz ist nicht zu spaßen, denn einen Großteil unseres Lebens verbringen wir dort.


Sie haben einen Beruf erlernt, der Ihren Neigungen und Fähigkeiten entspricht und haben Ihren Wunsch-Job gefunden? Das ist gut.

Sie sind in einem florierendem Unternehmen tätig, arbeiten in einem Büro mit ansprechender Einrichtung und ergonomisch gestalteten Möbeln und haben einen krisensicherern Arbeitsplatz? Wie schön für Sie.

Ihre Kollegen sind nett, und zwar so nett, dass Sie sich auch gern privat mit ihnen treffen mögen? Ihre Vorgesetzten sind kommunikativ, zeigen Interesse für die Belange ihrer Angestellten und bieten gute soziale Rahmenbedingungen? Das wird ja immer besser.

Das Betriebsklima ist kollegial und fair, Ihr Arbeitspensum bewältigen Sie gut, und die Verantwortung für Ihre Arbeit tragen Sie gern? Und sogar für Hobbies, Familie und Freunde bleibt nebenbei noch genug Zeit? Das ist wirklich wunderbar.

Wenn Arbeit krank macht
Aber leider für viele Millionen Arbeitnehmer eine Utopie! Die Realität spricht eine andere Sprache! Immer mehr Menschen sind an Ihrem Arbeitsplatz unzufrieden. Viele von ihnen haben ihren Job innerlich gekündigt, verrichten nur noch "Dienst nach Vorschrift" und machen leidenschaftslos nicht mehr als unbedingt nötig. Viele werden krank, weil sie die Belastungen, denen sie sich ausgesetzt fühlen, nicht mehr ertragen können. Stress, Mobbing, körperliche Probleme. Die Gründe sind vielfältig.

Dabei ist die Gesundheit am Arbeitsplatz die wichtigste Voraussetzung, um im Job fit und leistungsfähig zu sein. Nirgendwo sonst verbringen die meisten von uns so viel Zeit wie am Arbeitsplatz!

Kranheitsbilder
Dass viele Menschen an ihrem Arbeitsplatz krank werden und eine große Zahl von Arbeitnehmern aufgrund von Krankheit vorzeitig in Rente geht, sollte bedenklich stimmen. Psychische Probleme und Rückenbeschwerden gehören zu den häufigsten Ursachen, dass Menschen ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen können. Mobbing, Burn-Out Syndrom oder Bandscheibenvorfälle gehören ganz weit nach oben auf die Liste der krankmachenden Umstände bzw. Beschwerden.

Dabei geht es nicht nur um ernstzunehmende persönliche Einzelschicksale, sondern auch um den volkswirtschaftlichen Schaden, der dadurch verursacht wird.

Vorzeitiges Ausscheiden einzelner Arbeitnehmer aus dem Erwerbsleben bedeutet immer eine zusätzliche finanzielle Belastung, die von der Allgemeinheit der Steuerzahler getragen werden muss.

Lesen Sie hier, wie Sie gezielt vorbeugen und rechtzeitig die "Reißleine ziehen" können, damit ihre Gesundheit am Arbeitsplatz keinen Schaden nimmt.

Lesen Sie weiter unter körperliche Gesundheit