Gesundheitsvorsorge - Mehr Eigeninitiative ist gefragt

Durch die neue Gesundheitsreform, kostet uns sogar der Arztbesuch Geld. Um Krankheiten erfolgreich vorzubeugen, sollte man sich rechtzeitig um die richtige Gesundheitsvorsorge kümmern.


Wer mehr für seine Gesundheit tun möchte, der sollte mit der richtigen Gesundheitsvorsorge selbst aktiv werden. Egal ob bereits erkrankt oder vorbeugend, jeder Mensch hat die Möglichkeit, auch in Eigenregie zu Hause oder im ganz alltäglichen Leben mit einfachen Mitteln Krankheiten vorzubeugen oder bestehende erfolgreich zu besiegen. Dies gilt heute mehr denn je. Gerade da die kassenärztlichen Leistungen immer weniger Maßnahmen abdecken. Der Gang zum Arzt ist mit Kosten verbunden und für eine ausführliche Beratung bleibt oft nicht genug Zeit.

Gesundheitsvorsorge - Prävention kann ganz einfach sein
Präventiv gegen Erkrankungen vorgehen, kann man in fast allen Lebensbereichen und es ist gar nicht so schwer, wie manch einer vielleicht annehmen möchte. Seine Lebensqualität verbessert man durch das Vorbeugen von Krankheiten meist ebenfalls. Dazu gehört eine ausgewogene Ernährung ebenso wie viel Bewegung. Gesünder leben Nichtraucher und Leute, die nur mäßig viel Alkohol trinken. Auch Vorsorgeuntersuchungen sollte man wahrnehmen.

Die richtige Ernährung
Übergewichtige leben gefährlich – ihr Risiko einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall zu erleiden ist deutlich höher als das von Normalgewichtigen. Auch sind sie beispielsweise anfälliger für Bluthochdruck und verkalkte Gefäße. Ernährt man sich gesund und ausgewogen, bedankt sich der Körper durch ein gesundes und zugleich schlankes Aussehen. Auch das Wohlbefinden lässt sich nicht wirklich mit Chips und Schokolade steigern. Längerfristig sieht man falsche Ernährung dem Körper an – wichtig ist also eine vielseitige Ernährung. Am besten beginnt man seine Kinder schon früh an einen aktiven und ausgewogenen Lebensstil heranzuführen.

Bewegung ist unverzichtbar
Bewegung ist Pflicht. Nicht nur, dass Sport Endorphine ausschüttet und schlank macht, es ist auch gut für die Cholesterin-Werte und die körpereigene Abwehr. Auch absolute Sportmuffel sollten daher jede Chance für Bewegung nutzen. Auch wenn der Trick alt ist: Lassen Sie immer den Fahrstuhl stehen und nehmen Sie die Treppe. Auch Spazierengehen oder kleine Radtouren sind für Untrainierte ein guter Anfang für einen aktiven Lebensstil.

Vorsorgeuntersuchungen
Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen sind wichtig, um sich so gut wie möglich vor schweren Krankheiten zu schützen oder chronischen Erkrankungen vorzubeugen. Sparfüchse aufgepasst: Bei Vorsorgeuntersuchungen entfällt die Praxisgebühr. Oft belohnen die Krankenkassen solch vorbildliches Verhalten sogar durch Bonuszahlungen oder Ähnliches.

Auch Kleinigkeiten helfen
Zum gesundheitsbewussten Leben gehören auch vermeintliche Kleinigkeiten, wie die Vermeidung von zu viel Lärm und Zigarettenrauch oder einer schlechten Körperhaltung, beispielsweise am Arbeitsplatz. Zur Krankheitsprävention gehören eben nicht nur die „großen Drei“ Ernährung, Bewegung und Vorsorge. Auch solche Details können sich verheerend auf Ihre Gesundheit auswirken.