Gewächshaus selber bauen: Montage

Wer sein Gewächshaus selber bauen will, sollte auf eine fachgerechte Montage wertlegen. So bleibt es selbst bei extremen Belastungen wie Schneebergen oder Herbststürmen aufrecht stehen.


Wer sein Gewächshaus selber bauen will, sollte wissen: Eine belastbare Konstruktion ist wichtig, damit das Gewächshaus stabil bleibt und auch Unwettern standhält. Deswegen sollten die Seiten am besten gegeneinander verspannt sein. Gegen Schneelast und einseitige Windbelastung helfen gespannte Stahlseile.

Die einzelnen Schritte
Bevor es mit der Montage losgeht, sollte man die Bauteile für die vier Wände sortieren. Bei einem Fertigbausatz ist das relativ simpel, da die Einzelteile vorsortiert gepackt sind. Mit den Schrauben sollte man dann die einzelnen Teile schon einmal vormontieren, also in die Führungsschienen setzen. Ein Steckschlüssel hilft dabei. Ziehen Sie die Schrauben nur etwas fest, so lässt sich später der Rahmen noch ausrichten. Achten Sie darauf, dass die Verbindungsstellen passen.
Wenn der Giebel und die Seitenteile verbunden sind und auch der Rahmen für das Dach aufgesetzt ist, können die verschiedenen Verstrebungen fixiert werden. Sie sorgen dafür, dass das Gebäude ausgerichtet und wird und stabil bleibt. Als nächstes setzt man die Führungsschienen für die Fenster und Türen ein. Dann wird das Gewächshaus mit Dübeln am Fundament befestigt, Aluminiumlaschen dienen zur Verstärkung.

Montage beim Fertiggewächshaus
Wer einen Fertigbausatz gekauft hat, hat es einfach. Es gibt meist eine bebilderte Anleitung manchmal liegt sogar eine DVD dabei, die Schritt für Schritt erklärt, wie man zum Ziel kommt.
Es wird erklärt, wie ein bombensicheres Fundament gelingt – oft wird hier ein wenig übertrieben, damit das Gewächshaus auch ja auf sicheren Füßen steht. Zum Aufbau braucht man unbedingt einen Helfer. Generell sollte man sich immer an den Plan halten, der dem Montageset beiliegt.

Tipps für ein stabiles Gewächshaus
Wer ein Gewächshaus selber bauen will, hat sich einiges vorgenommen. Damit es lange hält, sollte man deshalb einige Dinge beachten.
Verwenden Sie Holzbalken, so sollten Sie diese bearbeiten und zwei mal lackieren. So halten sie viel länger und sehen gleichzeitig besser aus. Auf die Holzplatten sollten Sie Alu-Klemmprofile schrauben, so werden die Stegplatten am sichersten befestigt.
Wem das zu kompliziert ist, baut einfach ein stabiles Gerüst und nimmt spezielle Gewächshausfolie zum verkleiden. Das ist mit Abstand die günstigste Variante. Allerdings muss das Gewächshaus so auf jeden Fall beheizt werden. Verwendet man Kunststoffscheiben muss die UV-stabile Seite selbstverständlich nach außen gerichtet werden.