Grabgestecke selber basteln: Anleitung für Anfänger

Auch Anfänger können den hohen Kosten für Grabstecke entgehen, indem sie diese ganz leicht und ohne Vorkenntnisse selber basteln.


Nur wer schon einmal ein Grabgesteck in einem Fachhandel für Floristik eingekauft hat, der weiß, welche Kosten damit verbunden sind. Daher bieten sich Tipps und Ratschläge rund um das Thema Grabgestecke basteln regelrecht an.

Welche Materialien werden für das Vorhaben Grabgestecke basteln benötigt?
Auf dem Materialzettel für Grabgestecke basteln sollte an erster Stelle die Steckmasse stehen. Sie gibt es in Form eines Ziegels und für Nass- und Trockengestecke zu kaufen. Für welchen Ziegel sich der Bastler entscheidet, das liegt an der Auswahl der Blumen. Sollen frische Blüten gesteckt werden, dann muss ein Nasssteckziegel gekauft werden. Sind es Trockenblumen, dann wird auch der Trockensteckziegel verwendet. Die Ziegel kann man mit einem Messer problemlos auf die gewünschte Größe zuschneiden. Diese richtet sich nach dem Gefäß, in das man die Blumen stecken möchte. Nach dem Steckziegel werden noch ein paar Blüten gekauft und sehr viel Füllmaterial. Das Füllmaterial kann Schleierkraut sein, aber auch Gräser eignen sich dafür. Auch diese Wahl liegt allein am Geschmack des Bastlers.

Was sollte beim Stecken beachtet werden?
Wenn man aus frischen Blumen Grabgestecke basteln möchte, dann muss der Steckziegel mit Wasser getränkt werden. Nur so sehen die Blüten auch noch nach Tagen gut aus. Das Stecken wird von hoch nach niedrig durchgeführt. Diese Regel gilt für Trocken- und auch für Nassgestecke. Begonnen wird mit der höchsten und dadurch auch dominanten Blüte. Sie wird mittig, aber nah am hinteren Rand platziert. Danach folgen die kleineren Blumen, die wie ein Dreieck zur dominanten Blüte gesteckt werden. Beim Grabgestecke basteln ist wichtig, dass die hinteren Stängel immer höher sind, als die vorderen. Nur so kann der Betrachter ein harmonisches Bild sehen. Nach dem Stecken der Blüten kommt das Ausfüllen der leeren Flecken. Dafür nimmt man das Füllmaterial. Es sorgt dafür, dass keine Lücke mehr zu sehen ist und auch der Steckziegel komplett verdeckt wird.
Grabgestecke basteln kann jeder, ob Anfänger oder Florist. Mit ein wenig Übung und gestalterischem Geschick werden die Gestecke immer schöner. Sie bilden einen willkommenen Farbtupfer auf einem Grab.