Grundschuld Löschung Hausbau Grundbuch

Jedes Grundstück gibt es ein Grundbuch, in dem es drei verschiedene Abteilungen gibt. In der dritten dieser Abteilungen sind die Grundschulden eingetragen.


Nimmt ein Grundstücks- eigentümer einen Kredit auf, so kann er seinen Grund und Boden als Sicherheit einsetzen. Dafür muss der Kreditnehmer im Grundbuch eine Grundschuld zugunsten des Gläubigers, zum Beispiel einer Bank, eintragen lassen. Kann der Eigentümer den Kredit nicht zurückzahlen, hat die Bank das Recht, das Grundstück zu versteigern, um ihr Geld zurück zu bekommen.
 
Der Kreditnehmer räumt dem Gläubiger also ein bestimmtes Recht an seinem Eigentum ein. Rechtlich gesehen gibt es zwei Möglichkeiten, sein Darlehen absichern zu lassen. Bei einer Hypothek wird eine Forderung in Höhe des Darlehens ins Grundbuch eingetragen. Die Forderung verändert sich sukzessive mit dem sinkenden Restschuldbetrag des Darlehens.

 
Nach vollständiger Tilgung erlischt die Forderung im Rahmen einer Hypothek, die genauso wie die Grundschuld auch Grundpfandrecht genannt wird.
Heutzutage hat sich die Eintragung der Grundschuld ins Grundbuch durchgesetzt, da diese wesentlich einfacher zu handhaben ist. Im Rahmen einer Umfinanzierung muss der Kreditnehmer keine Neueintragung und Löschung im Grundbuch mehr veranlassen. Hier reicht eine Abtretungserklärung, die anschließend vom Notar beglaubigt und ins Grundbuch eingetragen werden muss. 

 
Weiterer Grund für die einfachere Handhabung sind die Grundschulden, die trotz der Reduzierung der Darlehensschuld in voller Höhe bestehen bleiben. Fälschlicherweise wird auch hier in der Umgangssprache von Hypotheken gesprochen.
Bei der Besicherung können ins Grundbuch mehrere Darlehen eingetragen werden. Wichtig ist hier die Reihenfolge: Nachrangig eingetragene Darlehen werden auch später im Falle einer Zwangsversteigerung bedient. Bei Grundpfandrechten spricht man dann von einer 1b-Hypothek. Je weiter ein Darlehen in der Reihenfolge der Besicherung hinten angesiedelt ist, desto höher sind aufgrund des steigenden Risikos die Zinsen.