Günstig Lebensmittel einkaufen

Nicht immer und nicht für jeden können es Bio-Lebensmittel sein. Sie müssen beim Einkauf ihr Geld zusammenhalten? Erfahren Sie hier einige Tipps, wie Sie günstig Lebensmittel einkaufen.


Dass Obst und Gemüse in Discountern billiger ist, als in den großen Supermärkten ist schon bekannt. Je nach Discounter variiert das Angebot von viel Auswahl bis zu eher den Basics. Hier hat man oft zwar eine geringere Auswahl, aber normalerweise findet man das jeweilige Saisongemüse. Das ist auch ein guter Hinweis. Wenn eine Gemüse- oder Obstsorte gerade Saison hat, ist sie wesentlich billiger. Wenn man sich etwas danach richtet, hat man zwar nicht immer eine breite Palette an Obst- und Gemüsesorten, dafür aber mehr Geld im Portmonee.

Kurz vor Ladenschluss Lebensmittel einkaufen
Nicht alle Supermärkte geben ihre übrig gebliebenen frischen Lebensmittel der Tafel oder ähnlichen Einrichtungen, sondern bei den meisten werden sie immer noch nach Ladenschluss weggeschmissen. Daher setzen viele Märkte ein bis zwei Stunden vor Schluss ihre Lebensmittel, wie Obst und Gemüse um 50 bis zu 75 Prozent herunter, um sie loszuwerden und wenigstens noch etwas Umsatz damit zu machen. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt um günstig Lebensmittel einkaufen zu können. Achten Sie aber darauf, dass Sie keine verdorbenen Lebensmittel einkaufen. Wenn Sie so noch größere Mengen erstehen, bietet es sich an einiges davon einzufrieren. Wenn ihr Supermarkt nichts als runtergesetzt gekennzeichnet hat, fragen Sie ruhig nach. Auf Anfrage wird es meistens dennoch ermöglicht.
Gerade an Samstagen kann man die preisgünstigsten Sachen ergattern. Dann findet man solche Angebote auch in Supermärkten, die sonst keine Ermäßigung vor Ladenschluss gewähren. Geht man kurz vor Ladenschluss zu reinen Obst- und Gemüsehändlern, erhält man nahezu immer und sogar höhere Rabatte, als in den Supermärkten.

Großpackungen und der Wochenmarkt
Obst in Gemüse in Vorratspackungen ist um ein Vielfaches günstiger als die normalen kleineren Mengen. Natürlich braucht kein Mensch einen Vorrat an einer Gemüsesorte, dafür können Sie sich aber mit Nachbarn oder Freunden reinteilen. So hat jeder etwas davon.
Auf dem Wochenmarkt variieren die normalen Preise oft zwischen billiger und teurer als in Supermärkten. Oft hängt es auch daran, ob es sich um Saisonware handelt und wie groß die Angebotsmenge ist. Grundsätzlich gilt: Mit Händlern auf dem Wochenmarkt können Sie auch verhandeln. Wenn Sie regelmäßig auf dem Markt und bei bestimmten Händlern einkaufen, bekommen Sie oft auch als Stammkunde Rabatte. Generell werden auch hier Kostproben angeboten, oder aber kurz vor Ende, am besten wenn schon langsam eingepackt wird, werden wie in den Supermärkten, die Preise nochmal runtergeschraubt oder aber sogar einige Sachen an freundliche Kunden verschenkt.