Gute Handyverträge erkennen - so geht´s

Für gute Handyverträge sollte jeder sein Nutzungsverhalten genau kennen, denn nur dann kann ein genauer Vergleich durchgeführt werden!


Wer gute Handyverträge benötigt, der kann im ersten Schritt einen Vergleich der deutschen Handytarife machen, denn hinsichtlich Leistung und Preis unterscheiden sich diese erheblich. Es gibt sehr viele unterschiedliche, aber gute Handyverträge, gerade durch die Vielzahl der Telefongesellschaften. Es hängt dann immer von den eigenen Telefongewohnheiten ab, welcher der beste Handyvertrag für einen ist. Wer die Wahl hat, hat die Qual: Bei dem Wirrwarr an Handyverträgen noch den Überblick zu behalten, fällt schnell schwer, doch es gibt sichere Orientierungsmerkmale.

Gute Handyverträge finden

  • Bevor sämtliche Tarife verglichen werden und wertvolle Zeit investiert wird, sollte überlegt werden, welche Punkte für einen selbst wichtig sind. Wichtig ist ob vermehrt SMS geschrieben werden oder ob viel telefoniert wird. In welche Netze wird in der Regel telefoniert, auch zu Festnetznummern oder immer in dieselben Netze? Dies kann einen sehr starken Einfluss auf den richtigen Handyvertrag haben.
  • Wer viel telefoniert, kann Handyverträge mit einer Flatrate genauer betrachten. Es sollte darauf geachtet werden, dass die benötigten Netzte inbegriffen sind, in welche normalerweise telefoniert wird. Bei der Flatrate ist das Festnetz häufig ausgeschlossen.
  • Wenn Sie wissen, wie viele SMS Sie circa monatlich versenden, dann kann gleich verfahren werden, wie mit einer Flatrate fürs Telefon. Gute Handyverträge sollten mindestens die SMS beinhalten, die auch regulär geschrieben werden.
  • Nach dieser Vorauswahl ist es wichtig, wie hoch die Grundgebühren sind. Wichtig sind auch die Minutenpreise für die Handynetze, welche nicht in der Flatrate inbegriffen sind. Mit all diesen Auswahlkriterien kann sich jeder den besten Handyvertrag aussuchen, er muss eben zu den eigenen Telefongewohnheiten passen.
  • Zu einem Handyvertrag bekommt man in der Regel auch ein Handy mit dazu, das man auch nicht außer Acht lassen darf. Auch das Handy sollte zu den persönlichen Vorlieben passen, zum Beispiel wollen viele mit dem Handy ins Internet und andere machen gerne Fotos. All diese Kriterien zeichnen gute Handyverträge aus.

So kann man gute Handyverträge vergleichen

  • Wurden sämtliche Punkte von oben abgearbeitet, so können die passenden Verträge verglichen werden. Von jedem Handyanbieter kann man sich ein Angebot geben lassen, welches auf die persönlichen Wünsche eingeht. Nachdem sämtliche Angebote vorliegen, können diese verglichen werden.
  • Ein Vergleich von verschiedenen Handyverträgen kann auch im Internet durchgeführt werden. Bevor eine Entscheidung getroffen wird, sollte man sich die Frage stellen, ob eine vertragliche Bindung überhaupt in Frage kommt.
  • Natürlich können auch Prepaid-Varianten in Frage kommen, hier hat jeder eine klare Kostenübersicht. Gute Verträge stellen allerdings für Vieltelefonierer eine günstigere Alternative dar.
  • Es gibt im Internet viele verschiedene Webseiten, auf denen ein guter Vergleich durchgeführt werden kann. Eteleon ist beispielsweise ein guter Anbieter für den Vergleich von verschiedenen Handytarifen. Auch billiger-telefonieren.de ist eine sehr gute Internetseite, die kaum Wünsche offen lässt und die Vergleichsmöglichkeiten betreffen alle Kommunikationsarten.
  • Ein Schnellrechner und verschiedene Informationsbuttons wie Handy-Ausland, Handy-Internet, Handytarife und Handy-Anbieter werden angeboten und vereinfachen das Sondieren, in Bezug auf schlechte oder gute Handyverträge, erheblich.