Haare schneiden - das gilt es zu beachten

Wenn man sich die Haare schneiden möchte, sollte man stets eine spezielle Friseurschere verwenden und die Haare schneiden, wenn sie nass oder feucht sind.


Durch Haare schneiden kann man sein äußeres Erscheinungsbild komplett verändern. Doch Besuche beim Friseur sind oft sehr kostspielig und man ist an die Öffnungszeiten des Salons gebunden. Wenn man einige Aspekte beachtet, kann man das Haare schneiden auch selbst machen.

Haare schneiden – das richtige Werkzeug ist entscheidend
Um mal eben eine einzelne Strähne zu kürzen, die aus der Frisur hervorsticht, mag sich eine handelsübliche Nagelschere wohl eignen. Doch um größere Veränderungen an der Frisur vorzunehmen, sollte man sich eine spezielle Friseurschere zulegen. Diese sind besonders scharf und haben eine spezielle Zahnung, damit die Haare auch wirklich geschnitten werden. Haushalts- oder Nagelscheren sind oft zu stumpf und reißen die Haare eher ab, als dass sie schneiden. Dadurch wird die Struktur des Haares zerstört und es kann schnell Spliss entstehen. Des Weiteren ist es empfehlenswert, einen Spiegel zu verwenden, der sich an den Seiten abklappen lässt, sodass man sich auch aus der seitlichen Perspektive sehen kann.

Haare schneiden – Weitere Hinweise
Wenn man sich die Haare schneiden möchte, kommt es aber nicht nur auf die richtige Schere, sondern auch auf die richtige Technik an. So lassen sich Haare generell besser schneiden, wenn sie nass oder feucht sind. Dann sind sie schwerer und die Haarlinien sind besser zu erkennen. Dabei sollte man allerdings berücksichtigen, dass die Haare sich etwas zusammenziehen, wenn sie trocknen. Daher sollte man nasse Haare immer etwa fünf Zentimeter länger lassen, als man sie eigentlich haben möchte. Gefällt einem die Länge in trockenem Zustand der Haare dann dennoch nicht, kann man anschließend noch einige Veränderungen vornehmen. Um sich selbst die Spitzen zu schneiden, empfiehlt es sich, Strähne für Strähne der Haare zu nehmen und diese stark einzudrehen. Die Teile des Haares, die dann an den Seiten dieser gedrehten Strähnen noch herausstehen, kann man abschneiden. Wenn man allerdings beispielsweise seinen Pony schneiden möchte, sollte man in keinem Fall einfach versuchen, gerade an den Haaren entlang zu schneiden. Stattdessen sollte man Strähne für Strähne zwischen Zeige- und Mittelfinger nehmen und an den Haaren entlang fahren, bis man die gewünschte Länge erreicht hat. Dort schneidet man dann in einem 45-Grad-Winkel an den Fingern entlang. Bevor man beginnt, seine Haare zu schneiden, sollte man sich allerdings bewusst sein, dass ein Schnitt immer etwas Endgültiges ist. Die Haare wachsen zwar nach, doch dies dauert.