Haare selber schneiden - so geht's

Zugegeben Haare selber schneiden ist nicht unbedingt einfach, aber es kann viel Spaß machen und außerdem spart man Geld.


Jeder möchte mit einem schicken Haarschnitt durchs Leben gehen. Die ständigen Friseurbesuche können aber durchaus ganz schön ins Geld gehen. Warum also sollte man Haare selber schneiden nicht einfach mal ausprobieren. Mit ein bisschen Übung wird es bald klappen.

Das sollte man bedenken, bevor man seine Haare selbst schneidet
Auf jeden Fall muss man sich sicher sein, dass Haare selber schneiden auch ganz gewaltig daneben gehen kann. Besonders dann, wenn man es vorher noch nie gemacht hat. Aber es besteht kein Grund, das ganze Unterfangen sofort wieder bleiben zu lassen. Mancher „Fehler“ der beim Haare schneiden passiert, kann zu einem vollkommen neuen Look führen, den man in Zukunft genau so haben möchte. Und wenn der selbstgemachte Schnitt dann doch nicht gefällt, hat man immer noch die Möglichkeit einen Friseur auszusuchen, der dann versuchen wird, den „Unfall“ zu kaschieren. Bevor man sich an das Haare selber schneiden macht, sollte man für das richtige Handwerkszeug sorgen. Eine Haushaltsschere oder eine Nagelschere ist also auf keinen Fall das richtige Schneidutensil, denn dadurch knicken die Haare und werden geschädigt. Wichtig ist also entweder eine Haarschneidemaschine oder eine Friseurschere.
Der Anfänger unter den „Friseurlehrlingen“ sollte vielleicht erst mal vom Friseur einen Grundschnitt in seine Haarpracht schneiden lassen und dann nur noch kleinere Korrekturen vornehmen, bis er sich sicher genug fühlt, auch einen neuen Schnitt auszuprobieren.

Den Pony in Form zu bringen ist beim Haare selber schneiden kein Problem
Viele beginnen beim Haare selber schneiden mit dem Pony. Hier ist aber daran zu denken, dass nasse Haare länger sind als später die trockenen. Daher sollte man am Anfang nur wenige Millimeter vom Haar kürzen und erst mal abwarten, wie das Ergebnis aussieht, wenn die Haare trocken sind. Nachschneiden ist kein Problem, wenn aber zu viel weg ist, dann kann man nur noch warten, bis die Haare wieder gewachsen sind. Die feuchten Haare werden beim Haare schneiden mit dem Kamm ganz glatt gekämmt und dann werden die Spitzen mit der Schere gekappt. Die Schere ist hierbei genau waagerecht zu halten, damit das Endergebnis auch gerade wirkt.