Haarpflege im Urlaub

Damit die Haare auch nach dem Urlaub noch gepflegt aussehen, sollten Sie schon währenddessen selbst ein paar Regeln für die Haarpflege beherzigen.


Urlaub im Süden sollte Erholung pur für Sie sein. Tagelanges Sonnen am Strand, mit einem guten Buch auf der Liege am Pool, Sightseeing in exotischen Städten. Doch nicht immer ist das auch gut für Ihr Haar. Sie kennen es bestimmt: Sobald Sie aus dem Urlaub zurück sind, fällt Ihnen auf, wie sehr das tägliche Baden in Pool und Meer, die Sonneneinstrahlung und die heiße Luft Ihre Haare ausgetrocknet hat. Wenn Sie aber folgende Tipps zur Haarpflege während der Urlaubszeit beachten, dürfte sprödes Haar in Zukunft kein Problem mehr sein:

Tipp 1:
UV-Sprays sind eine tolle Sache. Wenn Sie täglich vor dem Sonnen etwas davon in Ihr Haar geben, können Sie es vor der intensiven Strahlung schützen. UV-Sprays fürs Haar gibt es in jedem gut sortierten Drogerie-Markt.

Tipp 2:
Bevor Sie in den Pool oder ins Meer springen, sollten Sie Ihre Haare unter der Dusche mit normalem Leitungswasser durchfeuchten. Dann saugt sich das Haar nicht gleich mit salzigem oder chlorhaltigem Wasser voll.

Tipp 3:
Wenn Sie Ihr Haar nach dem Baden unter direkter Sonne trockenen lassen, verliert es wichtige Feuchtigkeit. Setzen Sie deshalb einen Sonnenhut auf!

Tipp 4:
Abends sollten Sie Ihr Haar dann mit Feuchtigkeits-Shampoos waschen und am besten jeden Tag eine Kur einmassieren. Für tägliche Anwendungen gibt es spezielle Schnell-Kuren, die nicht viel Aufwand bereiten und das Haar auch bei häufiger Anwendung nicht schädigen.

Tipp 5:
Zur Haarpflege gehört auch, dass Sie Ihr Haar vor dem Urlaub und auch danach nicht färben sollten.