Hallimasch Zubereitung - Rezepte zum Nachkochen

Ein leckeres Gericht mit frischen Pilzen aus dem Wald mag jeder gerne essen. Mit einem Rezept für die Hallimasch Zubereitung kommt somit auch Abwechslung in den Speiseplan.


 Gerade nach einem ausgedehnten Waldspaziergang, bei dem man auch frische Pilze gesucht hat, ist ein schmackhaftes Pilzgericht genau das Richtige. Wenn bevorzugt der Hallimasch gesammelt wurde, dann bieten sich einige Rezepte für eine Hallimasch Zubereitung an.

Wie erkennt man den Hallimasch?

  • Den Hallimasch findet man in den Laub- und Nadelwäldern Europas. Die Hauptwachstumszeit dieses Pilzes liegt in der Zeit von August bis November. Zu finden ist der Hallimasch an Baumstümpfen oder an Wurzelstücken. Dieser Pilz hat einen ungefähr zehn Zentimeter breiten Hut. Seine Farbe liegt zwischen braun bis gelb und er ist mit kleinen Schuppen bedeckt. Die Lamellen bei diesem Pilz sind in der Regel weiß bis hin zu Rotgelb. Der Hut sitzt auf einem etwa 15 Zentimeter hohen Stil. 
  • Obwohl der Hallimasch sehr schmackhaft ist, wird er nicht von jedem gleich gut vertragen. Verzehrt man ihn roh, dann können die leichten Giftstoffe den Magen und Darm reizen. Daher sollte der Pilz auf jeden Fall immer gegart genossen werden. Durch das Garen wird auch die Gefahr der Übertragung durch den Fuchsbandwurm minimiert.

Hallimasch Zubereitung – ganz einfach

  • Vor der Hallimasch Zubereitung sollte der Pilz gut gewaschen werden. Dies ist bei diesem Pilz kein Problem, denn er zieht sich nicht voll Wasser, wie man es von anderen Pilzsorten kennt. Durch das Waschen kann man schon die ersten Eier des Fuchsbandwurmes abwaschen, wenn der Pilz damit befallen sein sollte.
  • Während der Pilz etwas abtropft, wird in einer Pfanne mit Öl etwas durchwachsener Speck ausgelassen. Dann gibt man eine kleingehackte Zwiebel dazu und brät diese goldbraun an. In diese Mischung gibt man anschließend den Hallimasch. Das Ganze muss jetzt gut gepfeffert werden.
  • Damit der Pilz gut durchgegart ist, sollte er mindestens 15 Minuten in der Pfanne bleiben. Kurz vor dem Garende wird dann vorsichtig mit Salz nachgewürzt. Nachdem man die Pfanne vom Herd genommen hat, können noch frisch gehackte Kräuter untergerührt werden. Die fertige Hallimasch Zubereitung passt hervorragend zu Sauerbraten und Knödeln. Wer das Rezept mit etwas Sahne verfeinert, der kann auch Pasta dazu servieren.