Halsschmerzen bei Kindern - Ursachen und Abhilfe

Abhilfe für die lieben Kleinen und die dazugehörigen Eltern: Halsschmerzen bei Kindern kann man sehr gut entgegenwirken!


Halsschmerzen bei Kindern sind oft das erste Anzeichen für eine nahende Erkältung. Die Kleinen sind unzufrieden, essen nicht richtig und sind schlapp. Eltern sollten bei ihren Kleinen nicht immer erst auf „aussagekräftige“ Symptome wie Fieber oder erhöhte Temperatur warten. Oft sind kleine Hausmittelchen während des Anflugs einer Erkältung sehr wirksam und sorgen dafür, dass das Kranksein kürzer und weniger schlimm abläuft.

 

Welche Hausmittel eignen sich denn überhaupt?

  • Ein Halswickel wirkt zweifach gegen den Halsschmerz: er lindert die Symptome und stärkt die Abwehrkräfte. Dabei muss der Hals des Kindes immer warm bleiben, dafür können Sie auch gerne einen Schal zu Hilfe nehmen.

 

  • Ansonsten sollten Sie Ihrem Kind die Wahl lassen, ob es lieber heiße oder kalte Getränke zu sich nehmen möchte. Je nachdem, welche Ursache der Halsschmerz hat oder im welchen Stadium der Genesung sich Ihr Kind befindet, sollte es selber sagen, ob der Körper etwas Kühlendes oder etwas Wärmendes benötigt.

 

  • Bei den warmen Getränken ist natürlich die warme Milch mit Honig immer noch der Liebling bei großen und kleinen Patienten. Ansonsten sind geeignete Tees für das Lindern von Halsschmerzen zum Beispiel Kamillen- oder Salbeitee, wobei man beim letzteren nach drei Tagen der Anwendung auf eine andere Sorte Tee wechseln sollte.

 

  • Auch Pfefferminztee, Holunderblüten in kochendem Wasser oder die gute alte heiße Zitrone, nach Belieben mit Honig gesüßt, bringen dem kranken Hals ein wenig Erholung. Sie sollten allerdings darauf achten, dass die Getränke ein wenig abkühlen und Ihr Kind sie nur in kleinen Schlucken trinkt.

 

Hausmittelchen helfen zwar oft, ein Arztbesuch muss manchmal aber auch sein

  • Sobald die Halsschmerzen bei Kindern mit anderen ausgeprägten Symptomen wie Fieber, Schluckbeschwerden oder Ausschlag auftritt, sollte schnell der Haus- oder Kinderarzt aufgesucht werden.

 

  • Dieser kann die vorliegende Krankheit besser und genauer diagnostizieren und eine passende Behandlung vorschlagen. So kann es sich zum Beispiel auch um eine Mandelentzündung, Scharlach, eine Grippe, Rachenentzündungen oder Pfeiffersches Drüsenfieber handeln.

 

  • Mit diesen Krankheiten ist lieber nicht zu spaßen! Natürlich können auch eine Allergie Ursache für die Halsschmerzen bei Kindern sein. Also: lieber abchecken lassen und schnell gesund werden!