Handstand lernen: Übung macht den Meister

Das Stehen auf den Händen ist für viele Menschen eine sportliche Herausforderung. Wenn man den Handstand lernen möchte, muss man vor allem üben.


Bodenturnen ist eine sehr beliebte Sportart. Nicht nur im schulischen Sportunterricht lernen Kinder verschiedene Übungen und Figuren dieser Sportart, sondern es gibt auch zahlreiche Turnvereine und viele Menschen verbringen mit dieser sportlichen Betätigung ihre Freizeit. Handstand ist eine der bekanntesten Übungen: Man steht auf den Händen, die Arme sind durchgedrückt, geübte und kräftige Sportler sind in der Lage, sich auf den Händen stehend fortzubewegen. Handstand lernen ist keine unmögliche Aufgabe, man muss jedoch Ausdauer und Disziplin beweisen und einiges beachten.

Die Vorbereitungen
Bevor man mit dem Üben beginnt, hat man sich aufzuwärmen. Dies ist eine Grundregel des Sports, die bereits in der Schule vermittelt wird und auch jeder Fitnesstrainer drängt darauf, dass man nicht unmittelbar mit anstrengenden Übungen beginnt. Vor allem durch Dehnübungen kann man die Muskeln aufwärmen, sodass sicheres und effektives Üben für den Handstand möglich ist. Besonderes Augenmerk sollte man auf das Erwärmen der Arm- und Schultermuskulatur legen, da sie bei dieser Übung sehr stark beansprucht wird.

Übungen und Hilfestellungen
Wer Handstand lernen möchte, sollte zuerst damit beginnen, seine Armmuskulatur zu trainieren. Dafür gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Besonders effektiv ist das Training an einer Hantelbank, dadurch wird die Muskulatur an den Armen und Schultern aufgebaut, sodass sie ohne Probleme das gesamte Körpergewicht tragen können. Auch der Gleichgewichtssinn muss gut geschult sein, wenn man Handstand lernen will, denn das Stehen auf den Händen ist in dieser Beziehung eine große Herausforderung. Wenn die einzelnen Muskelgruppen und Fähigkeiten vorbereitend trainiert wurden, kann man mit dem eigentlichen Üben des Handstands beginnen. Bei den ersten Versuchen sollte man vor allem auf die Verlagerung des Gewichtes auf die Hände achten und die Schwungphase entsprechend ausrichten. Experten raten dazu, in der Nähe einer Wand den Handstand zu üben, damit die Füße Halt haben, sobald man sich kopfüber in senkrechter Position befindet. Auf diese Weise hat man Zeit, die optimale Körperhaltung im Handstand auszuloten. Wenn man bereits längere Zeit in der Nähe einer Wand geübt hat, kann man den Handstand auch ohne diese Hilfestellung ausprobieren. Um einen Trainingserfolg zu erzielen kommt es vor allem darauf an, regelmäßig und ausdauernd zu üben.