Handyanhänger selber machen - so gehts

Handyanhänger verleihen jedem Gerät eine persönliche Note – einen Handyanhänger selber machen sorgt für die Betonung der Individualität


Oftmals liegen mehrere Mobiltelefone auf einem Tisch oder Ähnlichem, die Verwechslungsgefahr ist groß. Wer sein Handy sofort erkennen möchte, kann seinen Handyanhänger selber machen oder eine kaufen – wobei gekaufte Anhänger dem Gerät keine so persönliche Note geben wie die selbst gemachten. Wie der Handyanhänger aussieht, hängt vom persönlichen Geschmack ab, von verspielt über stylish bis nüchtern.

 

 

 

Handyanhänger – dem Preis sind keine Grenzen gesetzt

  • Gekaufte Handyanhänger gibt es von schlicht bis zu Sonderanfertigung beim Juwelier – individuell sind sie aber erst ab einer bestimmten Preisklasse, die weit über den Möglichkeiten des „Normalbürgers“ liegt.
  • Wer nicht zur absoluten Oberschicht zählt, aber dennoch das Besondere möchte, sollte den Handyanhänger selber machen. Das ist nicht nur einfach, es verleiht den persönlichen Touch, den kein gekauftes Stück jemals erreichen kann.
  • Natürlich sind filigrane Anhänger nicht nur aufwendig, sondern auch schwer herzustellen, doch es muss nicht so extrem sein, um ein ganz besonderes Stück zu erhalten. Einen einfachen und dennoch sehr persönlichen Handyanhänger selber machen kann auch ein nicht besonders geschickter Bastler.

 

Herstellung eines individuellen Handyanhängers

  • Wer seinen Handyanhänger selber machen möchte, muss als Erstes sehen, ob und wo er diesen an seinem Mobiltelefon befestigen kann – gerade ältere Geräte haben oftmals keine Öse für eine Band oder eine Kette.
  • Ein Trick, dennoch einen Handyanhänger zu befestigen ist es, die Schale zu öffnen und eine sehr dünne, feste Schnur mit einer kleinen Schlaufe im Gehäuse unterzubringen. Dabei muss der Knoten im Gerät sein, damit das Band nicht herausrutscht.
  • Die Schnur für die Schlaufe selbst sollte flach sein und auf dem Gehäuserand liegen, damit die Batterie im Handy kein Spiel bekommt und das Mobiltelefon unbrauchbar wird. Die Schnur darf auf keinen Fall aus Metall sein und keine Bausteine direkt berühren, damit kein Kurzschluss im Gerät entsteht.
  • Der Anhänger selbst kann an einer geflochtenen, glatten oder gedrehten Schnur, einer Kette oder direkt am Handy befestigt werden – das hängt vom persönlichen Geschmack ab.
  • Infrage kommen neben Schmuckanhängern wie kleine Münzen, Tiere oder Ähnliches auch etwas ausgefallene Stücke wie ein besonders schöner Kieselstein, ein ausgefallenes Stück Holz und vieles mehr.
  • Wichtig ist nur, dass der Anhänger weder extrem groß und schwer noch zerbrechlich oder besonders empfindlich ist, da er einigen Strapazen ausgesetzt wird. Papier, Pappe oder ähnliche Materialien sind nicht zu empfehlen.