Hausmittel bei Heiserkeit – werden Sie gesund

Hausmittel bei Heiserkeit sind beispielsweise Wickel mit heißen Zwiebeln oder kaltem Quark und das Feuchthalten der Schleimhäute durch das Trinken von Tee und Gurgeln


Heiserkeit entsteht oft als Folge einer Erkältung und ist daher nicht als eigenständige Krankheit zu sehen. Bei einer Heiserkeit verändert sich der Klang der Stimme. Sie wird rau und dunkel und man ist nicht mehr in der Lage, in voller Lautstärke zu sprechen. Manchmal versagt die Stimme auch komplett. Die Heiserkeit entsteht, wenn die Stimmbänder nicht mehr die Möglichkeit haben, frei zu schwingen. Das kann durch eine Entzündung im Hals- und Kehlkopfbereich passieren, bei der die Stimmbänder anschwellen und so die Elastizität der Bänder einschränkt. Wenn Sie heiser sind, gilt es ein paar Regeln einzuhalten. Sie müssen grundsätzlich Ihre Stimme schonen. Doch verfallen Sie nicht ins Flüstern, denn das beansprucht die Stimmbänder noch mehr als Sprechen. Wenn Sie Raucher sind, dann stellen Sie das Rauchen für die Zeit der Heiserkeit wenn möglich komplett ein und vermeiden Sie verrauchte Räume. Es gibt noch einige Hausmittel bei Heiserkeit, die zur Linderung beitragen.

 

 

Brombeersaft und lauwarmer Tee lindern die Beschwerden

  • Ein Hausmittel bei Heiserkeit ist das Trinken von Brombeersaft, lauwarmem Tee oder stillem Mineralwasser. Vermeiden Sie zu heiße oder kalte Getränke, da diese den Hals zusätzlich belasten. 

 

  • Ein weiteres Hausmittel bei Heiserkeit ist das Gurgeln mit Salbei. Kochen Sie dazu zwei Teelöffel Salbeiblätter in einem halben Liter Wasser. Lassen Sie das Ganze anschließend 15 Minuten ziehen. Gurgeln Sie mehrmals täglich für fünf bis zehn Minuten mit der lauwarmen Flüssigkeit. 

 

  • Auch Zwiebelwickel können gegen Heiserkeit helfen. Erwärmen Sie hierfür drei Zwiebeln im Backofen, die anschließend geschält und klein gehackt werden müssen. Verteilen Sie die Zwiebeln nun fingerdick auf einem Leinentuch und schlagen das Tuch ein. 

 

  • Legen Sie sich das Tuch nun um den Hals und wickeln ein weiteres Tuch herum. Tragen Sie den Zwiebelwickel so lange, bis die Zwiebeln erkaltet sind.

 

 

Mit Quarkwickeln und Halsbonbons die Heiserkeit bekämpfen

  • Wickel mit Quark sind ebenfalls ein Hausmittel bei Heiserkeit. Nehmen Sie kalten Quark und tragen Sie diesen dick auf ein feuchtes Tuch auf. 

 

  • Drücken Sie das Tuch nun an den Hals und wickeln Sie zusätzlich ein trockenes Tuch darum und anschließend noch ein Wolltuch darüber.

 

  •  Lassen Sie den Quarkwickel über Nacht wirken. Lutschen Sie Salbeibonbons, denn Salbei wirkt entzündungshemmend und beruhigt den Hals und die Schleimhäute.