Heilfasten nach Buchinger - ein Erfahrungsbericht

Heilfasten nach Buchinger entschlackt den Körper und hilft dabei, in kurzer Zeit relativ viel Gewicht zu verlieren. Vom Arzt Otto Buchinger entwickelt, soll diese Fastenkur sogar bei schweren Stoffwechselstörungen helfen.


Da die Verdauung durch das Heilfasten nach Buchinger stark angeregt wird, nimmt man gleich in den ersten Tagen zügig zwei oder sogar drei Kilogramm ab. Das wird zunächst durch den relativ hohen Flüssigkeitsverlust bewirkt.

 

 

So funktioniert die Kur

  • Beim Heilfasten nach Buchinger nimmt man überwiegend flüssige Nahrung zu sich, also Gemüsebrühe, Kräutertees, Wasser und verdünnte Fruchtsäfte. Schon kurz nach Beginn der Kur stellt sich der Stoffwechsel völlig um. Denn um die geringe Kalorienzufuhr auszugleichen, greift der Körper auf die vorhandenen Fettdepots zurück, sodass man schnell abnimmt. Bereits nach zwei Tagen kann man eineinhalb Kilogramm abnehmen, ein echtes Erfolgserlebnis.
  • Der Hauptvorteil liegt im schnellen Abnehmen, man kann die Heilfastenkur auch gut zusammen mit andern durchführen und man braucht keine Kalorien zählen. Der Gewichtsverlust stellt sich quasi von selbst ein.

 

Heilfasten nach Buchinger hat auch Nebenwirkungen

  • Doch auch wenn der schnelle Erfolg Grund zur Freude ist, sollte man Heilfasten nach Buchinger nicht zu oft anwenden. Der größte Nachteil dieser Kur besteht darin, dass dem Körper überhaupt kein Eiweiß zugeführt wird. Damit es nicht zu Mangelerscheinungen kommt, sollte die Fastenkur nur kurz und möglichst von gesunden Menschen unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden.
  • Der Fettabbau bewirkt, dass erhebliche Mengen an Keton gebildet werden. Das wiederum unterdrückt eine Ausscheidung von Harnsäure, die dann im Blutbild vermehrt nachzuweisen ist. Im schlimmsten Fall und vor allem bei längerem Fasten können sich dadurch Harnsteine bilden. Begleitung durch den Hausarzt ist daher ratsam.

 

Wie steht es mit dem Durchhalten?

  • Schon bald nach Beginn des Heilfastens nach Buchinger wird man von Heißhungerattacken gequält, die schwer in den Griff zu bekommen sind. Auch stört es etwas, dass man bei dieser Heilfastenkur keine Anleitung für eine sinnvolle und dauerhaft gesunde Ernährungsumstellung bekommt. Sofern man die Kur auch durchhält, kann der Erfolg vermutlich nur kurzfristig sein.
  • Für alle, die ehrgeizig sind und innerhalb einer Woche bis maximal zehn Tagen drei oder vier Kilogramm abnehmen möchten, ist Heilfasten nach Buchinger jedoch eine gute Wahl. Länger sollte man eine Fastenkur wegen des drohenden Mineralstoffmangels grundsätzlich nicht durchführen.