Heißhunger bekämpfen: so gehts

Jeder kennt das scheinbar unlösbare Problem: Heißhunger. Um ihn wirksam zu bekämpfen, gibt es einige hilfreiche Tipps.


Besonders Frauen können ein Lied davon singen: ohne überhaupt hungrig zu sein, fängt man an zu Essen und kann nur schwerlich wieder damit aufhören. Wer der Versuchung Heißhunger jedoch zu häufig nachgibt, riskiert schnell übermäßige Pfunde und wird diese nur schwer wieder los.

Der Ursache auf den Grund gehen
Ob es nun Stress auf der Arbeit ist oder Zoff mit dem Partner: Heißhunger hat viele Gründe. Wer also häufig im Dauerstress ist, was heutzutage fast auf jeden Einzelnen zutrifft, neigt öfter zu Hungerattacken. Um gegen den Stress anzugehen, muss ein Ausgleich geschaffen werden und zwar nicht das Essen sondern Bewegung. Sie fördert das Wohlbefinden, die Fitness und macht glücklich. An zwei bis drei Tagen in der Woche sollte also Sport und Entspannung auf dem Programm stehen.

Einfache Mittel gegen Heißhunger
Eine Ballaststoffreiche Ernährung wird empfohlen, da die Ballaststoffe dem Körper ein Sättegefühl vermitteln und außerdem viele Vitamine und Nährstoffe enthalten. Außerdem sollte das Haus nie ohne ein gesundes Frühstück verlassen werden. Nur wenn der Körper etwas zum verbrennen hat, ist eine gesunde Ernährung möglich. Wird also nicht gefrühstückt, fällt die Konzentration schwer, und es besteht keine gute Grundlage für einen gesunden Start in den Tag. Verzicht auf Süßes ist des Weiteren nie eine gute Lösung- nach einiger Zeit kann man den Gelüsten schließlich doch nicht wiederstehen und langt noch stärker zu als vorher. Es kann also ruhig auch mal ein Stück Schokolade (Zartbitter) gegessen werden, um die Lust auf Süßes zu verringern. So lernt man, richtig zu genießen und nicht unbewusst runterzuschlingen. Schon beim Einkauf kann man späteren Heißhungerattacken vorbeugen. Hierzu sollte man auf keinen Fall mit leerem Magen zum Einkauf gehen, da dies zu wahllosen Griffen in die Süßigkeitenregale führt. Wer also mit gefülltem Magen zum Einkauf geht, neigt viel weniger dazu, ungesundes zu kaufen und später unbewusst zu verzehren. Leider ist das Essen durch die normal gewordene Schnellebigkeit zur Nebensache geworden – Hauptsache schnell und günstig. Jedoch sollte man sich für jede Mahlzeit ausreichend Zeit nehmen und ganz bewusst wieder lernen, das Essen zu genießen. Wer sich nach diesen Hinweisen richtet, hat gute Chancen, zukünftigen Heißhungerattacken wirksam und dauerhaft vorzubeugen.