HIV Schnelltest- so funktionieren sie

Der HI-Virus ist eine sehr weit verbreitete Krankheit, die bis heute als unheilbar gilt. Bei dem Verdacht der Infizierung können HIV Schnelltest Sicherheit geben.


Das Humane Immundefizienz-Virus, kurz HIV, hat sich in den letzten Jahren zu einer Pandemie entwickelt. Das bedeutet, es hat sich über verschiedene Länder und Kontinente verbreitet. Mittlerweile zählt man etwa 33 Millionen infizierten Menschen. Über die Jahre hat das Virus circa 25 Millionen Menschenleben gekostet. Die HIV Schnelltests wurden entwickelt, um in kürzester Zeit die Infektion feststellen zu können. Innerhalb einer halben Stunde kann das Ergebnis schon feststehen, beim gängigen Labortest kann das Ergebnis bis zu vier Tage auf sich warten lassen. Gerade in Entwicklungsländern in denen das Virus sehr weit verbreitet ist, kommt es oft zum Einsatz von HIV Schnelltests, aber auch ein Arzt, der nach Behandlung eines HIV Patienten den Verdacht hat, sich durch Blutkontakt infiziert zu haben, kann damit sofort Klarheit schaffen. Sollte in Deutschland eine Infektion über einen Schnelltest festgestellt werden, ist ein zweiter ausführlicher Test im Labor unumgänglich, um eine Fehldiagnose zu vermeiden.

 

 

Was passiert bei einem HIV Schnelltest?

  • Bei einem HIV Schnelltest wird Blut, das vorher der Person mit dem Verdacht auf HIV mithilfe eines Fingerstechers abgenommen wurde, auf eine Testblättchen übertragen.
  • Durch Zugabe einer Pufferlösung wird der Test ausgelöst und der Antikörpernachweis beginnt. Nach kurzer Zeit erkennt man anhand der Anzeige, ob der Test zum einen gültig, das heißt korrekt angewandt, und zum anderen positiv oder negativ ist.

 

Welche Vor- und Nachteil hat der HIV Schnelltest?

  • Der größte Vorteil ist ganz klar der zeitliche Faktor des HIV Schnelltests. In den Entwicklungsländern gibt es oft keine anderen Möglichkeiten, um überhaupt einen solchen Test vornehmen zu können. Aber auch der psychologische Aspekt für die betroffene Person ist enorm. Denn langes Warten, um Sicherheit zu erlangen, wird vermieden.
  • Zu den Nachteilen gehört die Gefahr, den HIV Schnelltest nicht korrekt anzuwenden und dadurch das Ergebnis zu verfälschen. Zudem sollte man sich nie hundertprozentig auf das Ergebnis verlassen und immer einen Labortest nach Möglichkeit bevorzugen. HIV Schnelltests gibt es auch als Heimtests, doch ist der Verkauf in Deutschland aufgrund der Risiken der Fehldiagnosen ausgeschlossen.