Hoch hinaus mit der Steckpyramide

Eine Steckpyramide muss nicht zwangsläufig eine Pyramidenform aufweisen. Heutzutage gibt es auch Baum- oder Tiermotive, an denen sich die Kleinen erfreuen.


Steckpyramiden gehören zu den altbewährten Spielzeugen zur Förderung der Feinmotorik von Kleinkindern. Ziel ist es, die zuvor zerlegte Steckpyramide in der richtigen Reihenfolge wieder aufzubauen.

Die Feinmotorik fördern

  • Ob aus Holz oder Plastik, eine Steckpyramide regt vor allem das Farb- und Formgefühl der Kleinen sowie ihre Fantasie an. Ziel dieses Spielzeugs ist es, die zuvor zerlegten „Etagen“ wieder in der richtigen Reihenfolge aufzubauen. 
  • Die leuchtenden Farben der einzelnen Bauteile helfen dem Baby, Farben und Formen zu erkennen und zu erlernen, außerdem wird spielerisch die Auge-Hand-Koordination geschult. Wurden die einzelnen Bauteile der Pyramide richtig zusammengesetzt, so dürfen Komplimente seitens der Eltern natürlich nicht fehlen.

Der Kreativität freien Lauf lassen

  • Die oftmals in Tier- oder Baummotiven auftretende Steckpyramide hat zwar zum Ziel, wieder in der richtigen Reihenfolge aufgebaut zu werden, jedoch lässt sie den Kleinen auch viel kreativen Spielraum. So gibt es bei dem Aufeinanderstecken vielerlei Variationsmöglichkeiten. 
  • Oft sind die einzelnen Bauteile nämlich unterschiedlich geformt. Werden Sie in verschiedener Reihenfolge aufgesetzt werden, entstehen auf diese Weise vollkommen neue Strukturen, der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Schaukelt dann noch der oftmals gewölbte Boden der Steckpyramide hin und her, sorgt dies für weiteres Vergnügen. Auf diese Weise lässt sich die Spiel- und Erlebniswelt des Kindes enorm bereichern.

Auf die Sicherheit achten

  • Im Grunde spielt es keine Rolle, ob zu einer Steckpyramide aus Holz oder Plastik gegriffen wird, auch wenn es sich bei Holz natürlich um ein sehr schönes Spielzeugmaterial handelt. Da allerdings gerade Kleinkinder gerne auf ihrem Spielzeug herumbeißen, eignet sich in diesem Falle eine Steckpyramide aus Plastik. 
  • Allerdings muss unbedingt darauf geachtet werde, dass diese keine giftigen Weichmacher oder giftige Farben enthält. Wurde das Spielzeug vom TÜV überprüft, ist man auf der sicheren Seite. Natürlich müssen auch Steckpyramiden, die aus eingefärbtem Holz bestehen, auf Schadstoffe überprüft worden sein.