Hochzeitsgeschenk – Ideen für den schönsten Tag

Für das perfekte Hochzeitsgeschenk Ideen zu finden, kann schwer sein. Statt Haushaltsgeräten gibt es auch viele kreative Möglichkeiten, den Frischverheirateten eine Freude zu machen.


Zu den schönsten Anlässen, zu denen sich Menschen etwas schenken, gehört eindeutig die Hochzeit. Denn das Versprechen zweier Menschen, sich in Liebe und Treue beiseite zu stehen, gehört zu den schönsten Dingen im Leben. Zur anschließenden Hochzeitsfeier werden dann Verwandte und Bekannte eingeladen. Dort sollte man auch nicht ohne Geschenk erscheinen.

Aufmerksamkeiten und größere Geschenke

  • Gerade, wenn zwei sehr junge Menschen heiraten, sind sie auf die großzügigen Geld- oder Sachgeschenke ihrer Verwandtschaft angewiesen. Nicht selten übernimmt daher der Brautvater auch die Kosten für die Hochzeitsfeier. Manchmal ist es aber auch ein Anliegen der Eltern der Brautleute, die Kosten für die Hochzeitsreise zu übernehmen. Gerade wenn es zum Beispiel in die Karibik gehen soll und der Reiseaufenthalt zum Entspannen nach den Hochzeitstrapazen ins Luxushotel gebucht wird, sind die jungen Eheleute über solch ein großzügiges Angebot froh.
  • Stehen Sie in einem engen Verhältnis zum Brautpaar und finden es eher langweilig, Besteck, Töpfe oder Bettwäsche zu einer Hochzeit zu schenken? Dann bietet sich vielleicht ein antikes Möbelstück als Erinnerung an. Fahren Sie dann am besten gemeinsam ins Antiquitätengeschäft. Gerade bei jungen Leuten ist es schwierig, das Richtige auszuwählen und sicher zu sein, dass man auch wirklich den Geschmack der Brautleute trifft.

Einen Gutschein als Hochzeitsgeschenk verschenken

  • Gutscheine, z.B. für eine gemeinsame Ballonfahrt oder andere Freizeitaktivitäten, sind ebenfalls eine sinnvolle Idee und beweisen die Kreativität des Schenkers. Eine weitere lustige Idee wäre es, einen Gutschein für ein gemeinsames Abendessen im Lieblingsrestaurant der beiden zu wählen, in denen die beiden Frischvermählten romantische Stunden verbirngen können.
  • Achten Sie bei einem Geschenk sehr genau darauf, dass Sie keinen der beiden auf unangebrachte Weise beleidigen. Seien Sie daher auch mit Gutscheinen für Freizeitaktivitäten vorsichtig. Ist zum Beispiel einer der Beschenkten eher ängstlicher Natur, macht ein Gutschein für einen gemeinsamen Bungee-Sprung eher keinen Sinn. Überlegen Sie, was zum Brautpaar passt und schon werden Ihnen für das Hochzeitsgeschenk Ideen kommen. Lesen Sie auch: Geburtstagsgeschenke – ausgefallene Tipps und Ideen.

Hochzeitstisch und Sparschwein

  • Am einfachsten hat man es, wenn das Brautpaar bereits eine Vorauswahl an potenziellen Hochzeitsgeschenken in einem Kaufhaus oder Warengeschäft ausgesucht hat. Dann nämlich brauchen Sie nur dort hinzufahren und das für Sie passende Geschenk auszusuchen. Das hat nicht nur den Vorteil, dass Sie den Geschmack der Brautleute auf jeden Fall treffen, es spart auch Ihre Zeit. Sie müssen nämlich nicht erst in vielen Geschäften nach Inspiration suchen und können direkt vor Ort entscheiden, wie viel Geld Sie ausgeben möchten und welches Geschenk es vom Hochzeitstisch sein darf.
  • Manchmal kommt es aber auch vor, dass Hochzeitsgeschenke unerwünscht sind, etwa wenn das Brautpaar schon länger in einem gemeinsamen Haushalt lebt. Meist steht dann auf der Einladung, dass Hochzeitsgeschenke aller Art unerwünscht sind. Wer aber dennoch etwas schenken möchte, wird aufgerufen, einen beliebigen Betrag an Bargeld am Tag der Hochzeit bereit zu halten. Dieser kann dann während des Festes in ein Sparschwein gestopft oder im Umschlag übergeben werden. Der Betrag, der durch eine solche Aktion zusammenkommt, wird dann vom Brautpaar manchmal auch an eine gemeinnützige Organisation seiner Wahl gespendet als schöne Alternative, um an der Liebe zweier Menschen auch andere teilhaben zu lassen.