Holundersirup selber machen – leckere Rezeptideen

Holundersirup kann aus den Holunderblütendolden oder auch aus den Früchten des Holunderbaums hergestellt werden.


Wenn man den Holundersirup aus den Blütendolden gewinnt, ist seine Farbe weiß. Der Sirup von den Früchten ist entsprechden der Fruchtfarbe dunkel. Auch kann man Wein mit diesem Sirup verfeinern.

Einen Sirup aus Holunderblüten herstellen

  • Für diese Art der Zubereitung benötigen Sie 20 Holunderblütendolden. Des Weiteren brauchen Sie drei Liter Wasser, zwei kg Zucker, drei Zitronen und 60 g Zitronensäure.
  • Für die Herstellung Ihres Holundersirups schneiden Sie zuerst die Blütenstängel ab und befreien die Dolden von Insekten. Kochen Sie das Wasser zusammen mit dem Zucker so lange auf, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Nehmen Sie eine Tasse von der Zuckerlösung ab und lösen darin die Zitronensäure auf. Wenn Sie dies getan haben, geben Sie die Tasse zurück zu der Zuckerlösung. Alles zusammen verrühren und dann vorsichtig über die Blütendolden gießen.
  • Das Ganze muss jetzt für fünf Tage zugedeckt stehen gelassen werden. Filtrieren Sie dann den fast fertigen Sirup und kochen ihn noch einmal auf. Füllen Sie ihn in saubere Flaschen und lagern ihn im Keller. Der Holundersirup hält sich bis zur nächsten Holunderblütenernte. Wenn Sie den Sirup mit Mineralwasser mischen, erhalten Sie ein sehr erfrischendes Getränk.

Ein mit Weißwein und Vanille verfeinerter Sirup

  • Sie benötigen dafür einen Liter Weißwein (vorzugsweise Frankenwein), drei Liter Wasser, den Saft von zwei Zitronen, zwei Vanilleschoten, mindestens 20 Holunderblütendolden, ein kg Zucker und etwas Essig. Des Weiteren benötigen Sie vier Literflaschen mit Schraubverschluss.
  • Lassen Sie die Holunderblüten für ein paar Minuten in kaltem Wasser schwimmen und geben etwas Essigessenz dazu. Das dient dazu, dass kleine Tierchen, welche vorhanden sein können, herauskommen. Nehmen Sie die Dolden heraus und lassen Sie sie auf einem Küchentuch abtropfen.
  • Kochen Sie das Wasser mit dem Weißwein, dem Zitronensaft, dem Zucker und dem Mark aus der Vanilleschote auf. Stopfen Sie die Holunderblüten nun in die vier Flaschen. Lassen Sie den Sud etwas abkühlen und übergießen dann damit die Holunderblütendolden.
  • Lassen Sie die Flaschen an einem warmen Ort für zwei bis drei Tage ziehen und lagern Sie diese dann kühl. Bevor Sie den Holundersirup verwenden, muss die jeweilige Menge fein abgeseiht werden. Diese Variante des Holundersirups schmeckt hervorragend mit Prosecco, Aperol oder Soda.