Hortensie trocknen: So wird’s gemacht

Eine Hortensie zu trocknen ist nicht schwer und hilft, den Sommer bis zum nächsten Jahr zu bewahren.


Die Hortensie ist üppig und doch bescheiden. Ein wahrer Hingucker, der den anderen Pflanzen nicht die Show stiehlt. Zarte Blättchen finden immer in Vierergruppen zusammen. So dicht wachsen sie, dass ihre Blütenstände wie Kugeln aussehen. Die Hortensie ist immer schön: in getrocknetem Zustand kommt ihr nostalgischer Charme allerdings besonders gut zur Geltung.

Das Einfachste ist manchmal das Beste
Um die Schönheit der Hortensie auch nach der Blüte zu erhalten, muss nur wenig beachtet werden. Die Blüten sollten spät im Sommer geschnitten werden, wenn die Stängel schon etwas verholzt sind. Das erkennt man leicht an der braunen Farbe. Sind die Stängel noch grün, ist es zu früh für einen Schnitt. Beim Trockenvorgang würde der Stängel sich biegen. Am besten ist es sogar, bis nach dem ersten nächtlichen Frost zu warten. Beim Trocknen kräuseln sich die Blüten dann nicht ein. Vorher sollten möglichst alle Blätter entfernt werden. Die Blüte stellt man in eine Vase mit wenig Wasser. So kann die Hortensie trocknen – ganz langsam und natürlich. Ist die Hortensie in einen Kranz eingewoben, trocknet sie auch wunderbar ganz ohne Wasser.

Etwas Nachhilfe erhält die Farben
Wer Lust hat zu experimentieren und die Farbnuancen möglichst kräftig erhalten möchte, erhitzt das Wasser und gibt ihm im Verhältnis zwei zu eins Glycerin hinzu. Das Glycerin lagert sich in den Zellen der Pflanze ab und sorgt dafür, dass sie beim Trocknen nicht zu fragil wird. Die Farben bleiben leuchtender. Gute Farbergebnisse erzielt man auch beim Trocknen in Kieselgel. Kieselgel ist als Granulat erhältlich. Eine preiswertere Variante ist Katzenstreu oder auch Waschpulver. Dazu legt man die Hortensie mit der Blüte nach oben in ein Gefäß, dessen Boden mit Kieselgel belegt ist. Danach wird die Blüte ganz in Kieselgel eingestreut. Nach einigen Tagen ist der Vorgang abgeschlossen. Der Standort der getrockneten Blütenstände sollte möglichst lichtgeschützt sein. So bleibt die Hortensie über lange Zeit schön und im nächsten Spätsommer kann man erneut eine Hortensie trocknen.