Hoteltester werden – wie geht das?

Dort zu arbeiten wo andere Urlaub machen, als Hoteltester in den teuersten Hotels der Welt wohnen und das auch noch kostenlos, eine traumhafte Vorstellung.


Der Beruf eines Hoteltesters klingt verlockend, doch Hoteltester zu werden ist ein harter Weg und dieser hat nichts mit Luxus zu tun. Schon die Voraussetzungen, die für diesen Job nötig sind, stellen für so manchen erfahrenen Hotelfachmann eine große Herausforderung dar.

Grundvoraussetzungen
Zwingend notwendig ist eine fundierte Ausbildung im Hotelfach. Hier wäre zu nennen, ein Studium beispielsweise Hotel -und Touristikmanagement oder eine Lehre als Hotelfachmann/Hotelfachfrau mit entsprechender Weiterbildung oder Qualifizierung. Bei einem Studium ist aber darauf zu achten, dass Sie währenddessen auch tatsächlich in einem Hotel arbeiten. Außerdem benötigen Sie jahrelange Erfahrung in sämtlichen Hotelbereichen. Seriöse Testeragenturen bestehen sogar auf 3-5 Jahren Abteilungsleitertätigkeit. Neben eines ausgezeichneten Produktverständnisses und einem besonders guten Gefühl für Servicequalität, sollten Sie über ein hohes Maß an Diskretion verfügen. Darüber hinaus sollten Sie die englische Sprache perfekt beherrschen. In internationalen Hotels verständigen Sie sich in der Regel in Englisch. Doch gerade in Deutsch sollten Sie sich gut auskennen, denn Sie müssen teilweise bis zu 150 Seiten umfassende Auswertungen schreiben. Eine gewisse Affinität zum Schreiben oder ein Schreibtalent sollten Sie als Hoteltester schon mitbringen. Da der Beruf des Hoteltesters außerordentlich hohe Vertrauenswürdigkeit voraussetzt ist es für Neulinge ohne Berufserfahrung und Kontakte, oder vielleicht sogar für Quereinsteiger kaum möglich einen der begehrten Jobs zu bekommen. Die Testinstitutionen und Agenturen müssen Ihnen vertrauen, am besten Sie sind schon vor Ihrer Bewerbung unter den Unternehmen bekannt. Wenn Sie eine Firma nicht ausreichend kennt, werden Sie keine Anstellung finden.

Der harte Weg zur Anstellung
Grundsätzlich gibt es 2 Möglichkeiten als Hoteltester angestellt zu werden. Eine Chance besteht darin sich Aufträge vermitteln zu lassen. Dies geschieht meist über verschiedene PR-Agenturen. Hier muss man sich aber im Klaren darüber sein, dass die Tätigkeit nicht über einen Nebenjob hinausgehen wird, da sehr wenige Aufträge zu vergeben sind und die Bezahlung alles andere als gut ist. Eine andere Option ist sich für eine Festanstellung bei Testinstituten oder Reiseberatungsunternehmen zu bewerben. Allerdings müssen Sie Ihrer Vertrauenswürdigkeit und Ihre langjährige Erfahrung nachweisen. Sollte es über diesen Weg zu einer Einstellung kommen, dürfen Sie mit einem recht hohen Einkommen rechnen. Wenn Sie dann einmal als Hoteltester arbeiten erstreckt sich Ihr Aufgabenbereich darauf die Sauberkeit des Hotels und die Umgebung zu überprüfen. Sie schätzen außerdem den Wahrheitsgehalt der versprochenen Werbung ein und kontrollieren das Personal auf Freundlichkeit. Natürlich gehört es auch zu Ihrem Job den Gastronomiebereich auf Qualität zu begutachten. Schlussendlich sind Sie mit der Erstellung eines Gutachtens beschäftigt, welches eine Auswertung und Verbesserungsvorschläge enthalten muss.

Alternativen

Als Quereinstieg kann eine Initiativbewerbung an spezielle Reiseveranstalter wie TUI einen Versuch wert sein. Es kommt häufig vor, dass für einen begrenzten Zeitraum eine bestimmte Anzahl an Testern gesucht wird, die neu eröffnete Hotels auf Herz und Nieren überprüfen sollen. Hier werden meist die Übernachtungskosten, die Verpflegung und bestimmte Aktivitäten, die für den Test vorgesehen sind, wie Wellnessanwendungen und Ausflüge erstattet. Hingegen müssen die An -und Abreisekosten in der Regel selbst getragen werden. Abschließend kann man also festhalten, dass es schon möglich ist als Hoteltester zu arbeiten, jedoch die Vorstellungen darüber wie doch sehr stark von der Realität abweichen. Mit Sicherheit hat dieser Beruf nichts mit Urlaub machen zu tun.