Hühnerfrikasse selber machen: Rezeptideen

Wenn Sie Hühnerfrikasse selber machen, besteht dieses meist aus einer klassischen Mehlschwitze – Aber auch ohne diese, kann ein Frikasse lecker schmecken.


Hühnerfrikasse wird klassisch aus einer kräftigen Hühnerbrühe und aus einem ausgekochten Suppenhuhn zubereitet. Hier finden Sie einige Ideen, wie Sie Hühnerfrikasse selber machen können.

Hühnerfrikasse nach Mamas Art

  • Um diesen Hühnerfrikasse selber machen zu können benötigen Sie ein Brathähnchen, Salz, Pfeffer, einen Spritzer Zitrone, eine Zwiebel, zwei Tomaten, zwei Eigelb, einen halben Becher Sahne, ein Glas Spargel, eine Dose Möhren und Erbsen und eine Dose Champignons.
  • Salzen Sie zuerst das Hähnchen und legen es in einen Topf. Füllen Sie diesen dann bis zu drei Viertel mit Wasser. Die Zwiebel wird geschält und geviertelt. Waschen Sie die Tomaten und schneiden Sie sie klein. Geben Sie dann die Tomaten und Zwiebeln mit in den Topf. Geben Sie zwei Teelöffel Salz und Pfeffer dazu und lassen Sie das Ganze kochen.
  • Wenn das Hähnchen gar ist, nehmen Sie es aus dem Topf und lassen es abkühlen. Zupfen Sie das Fleisch vom Knochen und gießen die Brühe durch ein Sieb in einen anderen Topf. Geben Sie Margarine in einen Topf und lassen diese zergehen. Fügen Sie nun Mehl hinzu und verrühren alles zu einer glatten Mehlschwitze. Geben Sie ein wenig von der Brühe zu der Mehlschwitze und rühren alles glatt. Dann die restliche Brühe dazu gießen.
  • Schmecken Sie alles mit Salz, Zitronensaft und Pfeffer ab. Verquirlen Sie das Eigelb mit der Sahne und geben dies zur Brühe. Nun können die restlichen Zutaten dazu gegeben werden.

Frikasse mit Milch und Lauch

  • Wenn Sie dieses Hühnerfrikasse selber machen wollen, benötigen Sie 300 Gramm Hähnchenbrustfilet, zwei Stangen Lauch, drei Karotten, Salz, 2 Esslöffel Saucenbinder, 100 Illiliter 1,5 prozentige Milch, vier Esslöffel tiefgekühlte Erbsen, 250 Gramm Champignons, Pfeffer, zwei Esslöffel saure Sahne und etwas Thymian.
  • Um diesen Hühnerfrikasse selber machen zu können, zerkleinern Sie den Lauch und die Karotten grob. Geben Sie die Hähnchenfilets mit den Karotten und dem Lauch in einen Topf und bedecken dies mit Salzwasser. Lassen Sie alles kräftig aufkochen und für weitere 30 Minuten im geschlossenen Topf garen.
  • Nehmen Sie das Fleisch heraus und zerteilen es in mundgerechte Stücke. Gießen Sie den Fond durch ein Sieb. Die Champignons werden nach dem Putzen in Scheiben geschnitten. Kochen Sie die Milch mit 400 Milliliter Geflügelfond auf. Garen Sie darin dann die Pilze und die Erbsen für fünf Minuten. Dicken Sie alles mit dem Saucenbinder an. Geben Sie das Fleisch in die Sauce und schmecken alles mit Salz, Pfeffer und Thymian ab. Nehmen Sie den Topf vom Herd und rühren die saure Sahne ein. Dazu passt dann am besten Reis.