Hundepensionen - Qualität erkennen

Die Qualität von Hundepensionen erkennt man vor allem an der Sauberkeit der Unterbringung und dem Auftreten der eventuell eigenen Hunde des Betreuers


Immer mehr Menschen halten sich einen Hund als Haustier. Doch wohin mit dem Hund, wenn man verreisen möchte, der Hund nicht mitkommen kann/darf und alle Freunde und Bekannte nicht einspringen können? Hundepensionen sind auf solche Situationen spezialisiert und bieten dem vierbeinigen Freund ein Zuhause auf Zeit. Doch derartige Hundepensionen sollten sehr sorgfältig und nicht erst auf den letzten Drücker ausgewählt werden.

Wie findet man gute Hundepensionen?

Bei der Wahl der Hundepensionen sollte man sich auf den Rat von befreundeten Hundehaltern verlassen. Auch Tierärzte können hier häufig wertvolle Tipps geben. In jedem Fall kann man sich sicher sein, dass diese Menschen einem eine Pension nur dann empfehlen werden, wenn sie selbst gute Erfahrungen damit gemacht haben. Dennoch ist es sehr wichtig, sich auch selbst ein Bild von der Pension zu machen. Dies sollte man rechtzeitig machen, um eventuell noch eine Alternative finden zu können. Auch im Internet oder dem Branchenbuch kann man zahlreiche Hundepensionen finden.

Wie erkennt man die Qualität von Hundepensionen?

Um sicherzugehen, dass für den Hund während der eigenen Abwesenheit optimal gesorgt wird, sollte man in jedem Fall einen Termin zum Kennenlernen vereinbaren. Dieser sollte ruhig schon einige Wochen vor der Abreise stattfinden, um dem Hund und dem Betreuer Zeit zu geben, sich schrittweise aneinander zu gewöhnen. Außerdem hat man in dem Fall, dass die Betreuung einem nicht zusagt, noch ausreichend Zeit, nach einer Alternative zu suchen. Vor Ort sollte man sich dann einen Überblick über die Gesamtsituation machen. Vor allem sollte man dabei darauf achten, dass die Hunde angemessen untergebracht werden und nicht einfach nur in Zwinger gepfercht werden. Auch auf die Sauberkeit der gesamten Pension sollte man achten. Sind Futter- und Trinknäpfe, die Räumlichkeiten oder der Außenbereich sehr ungepflegt und mit Hundekot übersät, sollte man in jedem Fall eine andere Unterbringung für den Hund wählen. Idealerweise sollten die Hunde hier auch Kontakt zu eigenen Hunden des Betreuers haben. Auch diese Hunde sind ein Faktor für die Qualität einer Pension. Sind die eigenen Hunde ausgelassen und wohlerzogen, kann man auch seinen Hund ruhigen Gewissens in die Obhut des Betreuers geben. Auch auf ausreichend Möglichkeiten zum Spazierengehen sollte man achten. Auch wenn man sich bei seiner Wahl der Pension noch so sicher ist, sollte man für den Fall der Fälle immer eine Kontaktadresse mit Telefonnummer hinterlegen.