Ich und mein Job - Psychologie im Beruf

Der Job ist nicht alles im Leben, dennoch ist guter Rat auf diesem Gebiet gern gesehen! Mit ein wenig Psychologie im Beruf geht es vielleicht besser voran mit der Karriere.


Der Beruf nimmt die meiste Zeit unseres Tages ein. Wir arbeiten, je nachdem von 8 bis 18 Uhr, oder länger. Selbst, wenn wir nur hin und wieder zum Job tingeln, so bestimmt dieser doch einen sehr großen Part unseres Lebens. Genauso logisch ist es da, dass wir auch außerhalb unseres Privatlebens, im Beruf, in Probleme und Konflikte geraten können. Und diese haben dann große Auswirkungen auf unser Leben, ob wir das glauben oder nicht.

Leben für die Arbeit?
Es kommt nicht von ungefähr, dass Erektionsstörungen oftmals durch Stress im Beruf ausgelöst werden und dass viele Ehen durch jobtechnische Turbolenzen in die Brüche gehen. Wer sich im Beruf nicht wohl fühlt, ständig zu kämpfen hat und vielleicht sogar gemobbt wird, der kann auch im Privaten nicht glücklich sein - auch wenn alle Umstände dafür sprechen. Viele Menschen sollten es nicht tun, definieren sich aber dennoch durch ihren Beruf. Läuft es in diesem Bereich schlecht oder gibt es zu viel Stress, kommt es oft vor, dass das Selbstbewusstsein und die Identität leidet. Natürlich ist es hier der Spruch „Trenne Arbeit und Privates stets voneinander“ einfacher gesagt als getan. Hier bedarf es dann schon an ausgeklügelten Tricks, die oftmals gegen sich selbst eingesetzt werden müssen, um sich wieder an das zu erinnern, was wirklich wichtig ist im Leben. MIt Psychologie im Beruf kann dies einfacher gelingen.

Die Arbeitsgemeinschaft durchschauen
Aber nicht nur geht es um einen selbst innerhalb der Arbeitswelt. Auch ein gutes Zusammenarbeiten mit dem Chef und den Kollegen muss gewährleistet sein, damit es stimmt. Wer neu in einer Firma ist, hat da oft so seine Schwierigkeiten. Was muss ich beachten, wem kann ich vertrauen und welchen Kollegen sollte ich meiden? Wie gehe ich mit dem überkorrekten oder sehr vertraulich wirkenden Chef um und welche Netiquette bei E-Mails ist generell zu wahren? Solche und viele Fragen mehr drängen sich dann dem Frischling auf. Mit ein bisschen Psychologie im Beruf können hier viele Klippen umfahren und einigen Fettnäpfchen ausgewichen werden.

Liebelei am Arbeitsplatz
Ein großes Thema wenn es um den Lebensbereich Job geht ist immer wieder die Liebe. Hier geht es ebenso darum, was passiert, wenn man sich in den Chef verliebt oder gar eine Beziehung mit einem Arbeitskollegen eingeht. So etwas ist zwar in den meisten Firmen nicht verboten, aber dennoch bei Kollegen nicht gern gesehen. Aus einer Liebesbeziehung, offensichtlich oder heimlich, entstehen viele Probleme die bewältigt werden müssen, damit Beruf wie auch Partnerschaft gleichermaßen intakt bleiben.

Guter Rat schnell gefunden
Aber auch langjährigen Berufshasen kann es mulmig werden, wenn es darum geht, sich auch weiterhin zu behaupten. Wenn zum Beispiel die Überlegung ansteht „Geld oder Glück?“, oder es darauf ankommt bei einer wichtigen Präsentation nicht vor Nervosität aus den Schuhen zu kippen. Guter Rat wird hier dringend benötigt und nicht jeder hat die Muße, in die nächste Bibliothek zu gehen und sich psychologische oder analytische Abhandlungen zum Thema durchzulesen. Klicken Sie deshalb weiter und lesen Sie auf den nächsten Seiten alles zum Thema Berufswelt!